Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW-Gesetz gerät nach EU-Grundsatzurteil weiter unter Druck

Foto: VW

Nach einem Grundsatzurteil des höchsten EU-Gerichts zu Sonderrechten des Staats bei privatisierten Konzernen gerät das umstrittene Volkswagen-Gesetz weiter unter Druck.

28.09.2006

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschied in einem am Donnerstag (27.September) veröffentlichten Urteil, dass mit besonderen Rechten ausgestattete "Goldene Aktien" des niederländischen Staates beim Telekomkonzern KPN und beim Postunternehmen TPG EU-Recht widersprechen. Dank des VW-Gesetzes, gegen das die EU-Kommission bereits rechtlich vorging, hält das Land Niedersachsen de facto eine besondere Sperrminorität.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige