Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW Golf R mit 270 PS

Neues VW Golf-Topmodell als R32-Nachfolger

VW Golf R Foto: VW 21 Bilder

Mit dem VW Golf R zeigt Volkswagen auf der IAA in Frankfurt das neue Topmodell der Kompaktklasse. Als Antrieb des R32-Nachfolgers dient ein 2.0-Liter-TSI-Motor mit 270 PS. Damit ist das Allradmodell der sechsten Golf-Generation der stärkste Golf aller Zeiten.

15.09.2009 Powered by

Bereits im Frühjahr drehte das neue Golf-Topmodell als Erlkönig seine Runden auf der Nordschleife, zur IAA in Frankfurt darf sich der Golf R erstmals offiziell unverhüllt dem Publikum präsentieren.

VW Golf R mit 270 PS: Neues VW Golf-Topmodell als R32-Nachfolger 1:38 Min.

Der 2.0 TSI-Motor leistet im Golf R 270 PS

Der Tradition folgend erobert auch die neue R-Version den Titel "stärkster Golf aller Zeiten". Beim Vorgängermodell, dem Golf R32, genügten noch 250 PS aus 3,2 Liter Hubraum um sich an der Spitze der Baureihe zu platzieren. 270 PS sind es beim Topmodell der sechsten Generation. Dabei kommt auch beim Golf R das Downsizing-Konzept des Konzerns zum Einsatz und vertraut auf einen TSI-Motor, wie im Golf GTI. Allerdings wurden stärkere Bolzen und Pleuel sowie eine Versteifung des Zylinderblocks nötig, da der Benzindirekteinspritzer aus 1.984 cm³ Hubraum ein maximales Drehmoment von 350 Newtonmeter entwickelt. Der Reihen-Vierzylinder baut seinen mächtigen Schub durch Abgasturboaufladung von bis zu 1,2 bar auf.

In 5,5 Sekunden auf Tempo 100

Den Sprint von Null auf 100 km/h soll der Golf R in 5,7 Sekunden absolvieren, mit optionalem DSG-Getriebe sogar in 5,5 Sekunden. Beim Vorgänger vergingen noch 6,5 Sekunden für diese Disziplin und beim Durchschnittsverbrauch wurde der R32 mit 10,7 Liter/100 km angegeben. Das neue Topmodell soll sich mit 8,5 (DSG: 8,4) L/100 km begnügen. Unverändert bleibt die Höchstgeschwindigkeit auf 250 km/h begrenzt.

Beim Antriebskonzept vertraut die neue R-Version ebenfalls auf den Allradantrieb. Die weiterentwickelte 4Motion-Generation bedarf allerdings keiner Drehzahlunterschiede zwischen Vorder- und Hinterachse mehr, um die Allradkupplung zu aktivieren. Der Druckaufbau erfolgt über eine elektrische Pumpe und lässt sich dadurch stufenlos variieren. So wird einem Durchdrehen der Räder an der Vorderachse noch intensiver vorgebeugt und im Extremfall können weiterhin nahezu 100 Prozent des Antriebsmoments an die Hinterachse geleitet werden.

Sportfahrwerk und Sportbremsen im Golf R

Das Fahrwerk des Golf R liegt gegenüber dem Serienmodell um 25 Millimeter tiefer und kann sein dynamisches Potenzial am Besten im neuen Sportmodus des elektronischen Stabilisierungsprogramms (ESP) entfalten. Wird der Sportler mit der optionalen Fahrdynamikregelung DCC bestellt, bietet die elektromechanische Servolenkung analog zum jeweiligen Modus (Sport, Normal, Comfort) sogar eine jeweils spezifisch abgestimmte Kennlinie. Serienmäßig wird das R-Modell mit einer 17-Zoll-Bremsanlage ausgeliefert, die vorne Scheiben mit einen Durchmesser von 345 Millimetern und hinten von 310 Millimetern beinhaltet. Auf den glänzend schwarz lackierten Bremssätteln prangt das R-Logo.

Neu gestaltete 18-Zoll-Leichtmetallfelgen vom Typ "Talladega" mit Reifen der Dimension 225/40 gehören zum Serienumfang und können durch 19 Zöller mit 235/35er Pneus ersetzt werden. Den sportlichen Auftritt des Kompaktmodells unterstreichen der neu gestaltete Frontstoßfänger mit drei sehr großen Lufteinlässen sowie die Schwellerverbreiterungen in Wagenfarbe und hochglänzend schwarz lackierte Spiegelgehäuse. Das Heck wird neben einem größeren Dachkantenspoiler von zwei verchromten Endrohren der Sportauspuffanlage dominiert, die mittig aus dem Diffusor herausragen.

Golf R mit neuen Leuchten vorne und hinten

Zudem wurden die Rückleuchten neu entwickelt und arbeiten serienmäßig mit markanter LED-Technik unter abgetöntem Glas. In der Front wurde eine LED-Leiste als Tagfahrlicht integriert und zusätzlich sind ohne Aufpreis Bi-Xenonscheinwerfer erhältlich. Auch im Innenraum gibt sich der Golf konsequent sportlich: eigenständige Instrumente, ein Sportlenkrad, ein spezieller Schaltknauf, Pedale aus Edelstahl und zusätzliche Applikationen sollen den sportlichen Anspruch des Golf unterstreichen. Zentrales Ausstattungselement ist die neugestaltete "Top-Sportsitzanlage" mit Mittelbahnen im wabenartig strukturiertem grau-schwarzen Design. Optional sind für Fahrer und Beifahrer Motorsport-Schalensitze erhältlich. Serienmäßig an Bord des Golf R ist zudem eine Klimaautomatik und ein Radio-CD-System mit MP3-Player.

Bestellt werden kann der Golf R in Deutschland bereits ab Ende des Jahres.

Umfrage
Hat der neue Golf R das Zeug zum Porsche-Schreck?
Ergebnis anzeigen
Anzeige
VW Golf, Frontansicht Volkswagen Golf ab 155 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
VW Golf VW Bei Kauf bis zu 21,53% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote