Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW investiert in Portugal

Werk Palmela wird modernisiert

Foto: dpa

Der deutsche Automobilbauer Volkswagen macht dem schuldengeplagten Euro-Land Portugal mit neuen Investitionen Hoffnung. Man werde nächstes Jahr 200 Millionen Euro zur Modernisierung des Werks "Autoeuropa" investieren.

14.12.2011 dpa

Das erklärte Markenvorstand Hubert Waltl am Dienstagabend (13.12.) im Rahmen der Feiern zum 20-jährigen Bestehen der VW-Fabrik in Palmela 30 Kilometer südöstlich von Lissabon. 2011 sei von großen Erfolgen geprägt gewesen, aber für 2012 herrsche angesichts der Abschwächung der Weltwirtschaft Ungewissheit, sagte Waltl.

VW größter ausländischer Investor in Portugal

Werksdirektor António de Melo Pires versicherte unterdessen gegenüber portugiesischen Medien, die neuen Investitionen würden neue Arbeitsplätze ermöglichen. Wenige Stunden zuvor hatte die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) mitgeteilt, dass die Arbeitslosenrate in Portugal von 12,5 auf das Rekordniveau von 12,9 Prozent angewachsen sei. Außerdem hatte Nissan erst vor wenigen Tagen mit der Absage eines 156-Millionen-Euro-Projekts zum Bau einer Batterie-Fabrik Portugal geschockt.
 
An dem Festakt nahmen auch Portugals Ministerpräsident Pedro Passos Coelho sowie zahlreiche Persönlichkeit aus Wirtschaft und Politik teil. "Das Werk Palmela ist das größte ausländische Investment in Portugal. Seit 1991 hat Volkswagen hier 3,2 Milliarden Euro investiert und 3200 Arbeitsplätze geschaffen", erklärte Pires.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden