Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW mit neuer Technologie

Kleine Motoren mit Zylinderabschaltung

VW Tiguan 1.4 TSI, Motor, Motorblock Foto: Arturo Rivas

Volkswagen führt eine Zylinderabschaltung für vergleichsweise kleine Motoren ein. In einem 1,4 Liter großen Vierzylinder wird die Technik im nächsten Frühjahr ihren Einstand geben.

01.09.2011 dpa

Die Zylinderabschaltung soll unter anderem im VW Polo und Golf zum Einsatz kommen, kündigte der Hersteller an. Um den Spritverbrauch zu senken, werden zwei der vier Zylinder immer dann automatisch abgeschaltet, wenn der Motor nur gering gefordert ist. Bislang war dieses System vor allem den Achtzylindern in Sportmodellen wie dem Mercedes SLK 55 AMG oder Audi S8 vorbehalten.

Verbrauchseinsparung von einem Liter möglich

Auf dem Prüfstand reduziert die Zylinderabschaltung den Verbrauch des Benzindirekteinspritzers laut VW um 0,4 Liter. Im Stadtverkehr könnte der Verbrauch mithilfe der Start-Stopp-Funktion um 0,6 Liter gesenkt werden, erklärte das Unternehmen. Den größten Effekt soll die Technologie bei 50 km/h im dritten oder vierten Gang erzielen. Dann sei eine Verbrauchseinsparung von einem Liter möglich. Sobald die Drehzahl zwischen 1.400 und 4.000 Touren pro Minute liegt und nicht mehr als 25 bis 75 Newtonmeter Drehmoment benötigt werden, läuft der 1,4-Liter-TSI nur als Zweizylinder. Im europäischen Normzyklus sei das während rund 70 Prozent der Fahrt möglich. Sobald der Fahrer kräftiger Gas gibt, schaltet die Elektronik die stillgelegten Zylinder wieder zu.

Ein Geräuschmanagement sorgt den Angaben zufolge dafür, dass der Motor im Zwei- und Vierzylinderbetrieb gleich klingt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden