Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW-Politiker

Zurück zu VW

Foto: dpa

Die niedersächsischen SPD-Landtagsabgeordneten Ingolf Viereck und Hans-Hermann Wendhausen arbeiten wieder bei VW. "Beide sind wieder in den Bereichen tätig, in denen sie früher auch gearbeitet haben", sagte der Anwalt der
Politiker, Peter Rabe, am Dienstag (12.7.).

12.07.2005

"Ihre politische Karriere ist offensichtlich beendet, sie müssen daher den Rest ihres Arbeitslebens organisieren", erläuterte er. Derzeit gehören Wendhausen und Viereck zwar noch dem niedersächsischen Landtag an, es gilt jedoch als unwahrscheinlich, dass sie sich 2008 erneut um ein Mandat bewerben.

Nach Medienberichten hat Viereck einen Teilzeitvertrag, bei dem es um den Verkauf von VW-Autos geht. Wendhausen soll wieder in der Forschungsabteilung tätig sein. Ein Landtagssprecher sagte, die beiden Politiker hätten ihre Nebentätigkeit "rechtzeitig und vollständig" angemeldet.

Ende vergangenen Jahres war bekannt geworden, dass die beiden SPD-Landtagsabgeordneten mehr als zehn Jahre lang neben ihren Diäten auch ihr volles Gehalt von Volkswagen bezogen haben. Nach Auffassung von Landtagspräsident Jürgen Gansäuer haben jedoch beide dafür keine ausreichende Gegenleistung erbracht. Gansäuer hatte Wendhausen und Viereck daher aufgefordert, zusammen mehr als 750.000 Euro an das Land abzuführen. Sie weigerten sich allerdings, weil sie das niedersächsische Abgeordnetengesetz für verfassungswidrig halten. Daraufhin reichte Gansäuer Klage ein.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige