Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW

R-Line für Sportfans

Foto: Hans-Dieter Seufert

Audi nennt es S-Line, BMW reklamiert das M und Mercedes AMG als Kürzel für besonders sportliches Zubehör. Unter dem Label R-Line legt auch VW jetzt Sportliches für die Modelle Golf, Touran, Passat und Touareg an.

28.11.2006

So hat Volkswagen Individual für den Golf drei verschiedene R-Line-Angebote konzipiert. Bereits für den Golf Trendline steht als erste Veredelungsstufe ein R-Line-Paket zur Verfügung, das 17-Zoll-Leichtmetallräder mit Breitreifen, ein Drei-Speichen-Sport-Lederlenkrad, Handbremshebel und Schaltknauf in Leder, Pedalerie im R-Style, Türeinstiegsfolien und eine R-Außenkennzeichnung des Wagens beinhaltet.

Das R-Line-Plus-Paket umfasst zusätzlich Sportsitze vorn mit R-Prägung in den Kopfstützen und das Dekor-Set "Engine-Spin dunkel“.

Unabhängig von diesen Paketen kann der Neuwagenkäufer das R-Line-Paket "Exterieur“ bestellen. Und das sind die Zutaten: Kühlerschutzgitter in Doppellamellendesign und mit einer Oberfläche in mattem Chrom, Lufteinlässe in Lamellenoptik, 17-Zoll-Leichtmetallräder, Dachkantenspoiler, lackierte Spoilerunterteile vorn und hinten, ein schwarzer Diffusor, R-Logos seitlich auf den vorderen Kotflügeln und Türeinstiegsfolien.

Alle R-Line-Pakete für den Golf bietet Volkswagen Individual alternativ mit 18-Zoll-Leichtmetallfelgen inklusive Sportfahrwerk an. Das Plus-Paket kann zudem um eine Lederausstattung und einen dunklen Dachhimmel ergänzt werden.

Die R-Line-Pakete werden in ähnlicher Form auch für die Modelle Touran, Passat und Touareg angeboten. Konkrete Preise nannte VW nicht, die Pakete sollen aber deutlich unter 4.000 Euro kosten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige