Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW-Rückruf in China

VW holt 384.000 Autos in die Werkstatt

Foto: VW

VW bittet bei einer Rückrufaktion in China mehr als 380.000 Autos in die Werkstatt. Der Grund ist ein Problem mit dem DSG-Getriebe.

20.03.2013 Thomas Gerhardt

Eine elektrische Fehlfunktion in der Kontrolleinheit oder ein mangelnder Öldruck in der Getriebemechatronik könne gegebenenfalls zu einer Unterbrechung der Stromversorgung führen. Die Steuerung oder die Bremsen seien davon aber nicht betroffen. Unfälle oder Personenschäden sind auf dieses Problem nicht zurückzuführen.

Während des Werkstatt-Aufenthalts wollen VW und seine chinesischen Joint Venture-Partner an den betroffenen Autos Teile der Getriebemechatronik ersetzen und ein Software-Update installieren.

Fahrzeuge in Europa sind nicht betroffen

Betroffen seien die in China produzierten Modelle Passat, Lavida, Magotan, New Bora, Sagitar und der Touran sowie die beiden Skoda-Modelle Octavia und Superb. Aber auch die Getriebe in importierten Modellen wie dem Golf Variant, dem Cross Golf, dem Scirocco und dem Audi A3 sollten überprüft werden.

Gegenüber auto motor und sport sagte ein Sprecher, dass die Getriebeproblematik mit geographischen Bedingungen wie Witterungs- oder Straßenverhältnissen in Zusammenhang stünde, Fahrzeughalter in Europa beziehungsweise Deutschland hätten demnach keine derartige Fehlfunktion zu befürchten.

Garantie schon zuvor verlängert

Die Probleme mit dem DSG-Getriebe sind dem Konzern bereits seit Anfang 2012 bekannt. Im Zuge einer freiwilligen Serviceaktion sei nach Angaben der Wolfsburger bereits bei 90 Prozent der Autos die neue Software installiert worden. Nach einem jüngsten Bericht des Staatsfernsehens CCTV habe man sich aber zusammen mit der chinesischen Qualitätsaufsicht nun auf eine Rückrufaktion geeinigt.

Wegen der aufgetauchten Probleme hat VW bereits im Mai die Garantie in China für die DSG-Getriebe auf zehn Jahre oder bis 160.000 km erweitert.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden