Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW-Sportler mit Ducati-Motor

Piechs Sportwagen-Traum Projekt XL Sport

VW XL1, Seitenansicht Foto: Rossen Gargolov 49 Bilder

Ferdinand Piëch ist nicht nur VW Aufsichtsratschef, sondern auch Vollblut-Techniker. Vor Studenten an der TU Wien hat er jetzt die Pläne für das Sportwagenprojekt XL Sport ausgerollt.

30.09.2013 Uli Baumann

Piëch, der als Honorarprofessor an der TU Wien am Institut für Fahrzeugantriebe und Automobiltechnik lehrt, hat seine Studenten mit der Vorstellung des Projekt XL Sport überascht.

Der kleine Sportwagen soll auf dem Leichtbaukonzept des VW XL1 basieren, beim Antrieb aber auf ein Hochleistungstriebwerk setzen. Piëchs Wahl fiel dabei auf einen Motorradmotor.

Der 1,2 Liter große V2 mit Vierventiltechnik und desmodromischer Ventilsteuerung aus der Ducati Panigale - Ducati gehört seit 2012 zum VW-Imperium - leistet 195 PS bei 10.750/min und stellt ein maximales Drehmoment von 132 Nm bei 9.000/min bereit.

VW Projekt XL Sport mit 195 PS und 795 kg

Der Kern von Piëchs Sportwagen-Idee ist, einen Extremsportler auf die Straße zu bringen, der seine Konkurrenz in Sachen Spritverbrauch geradezu demütigt. Nach entsprechenden Karosserieumbauten und den Entfall sämtlicher Hybridkomponenten soll das Projekt XL Sport deutlich weniger als 795 Kilogramm wiegen, berichtet die österreichische "Auto Revue" aus der Vorlesung an der TU Wien.

Die Kraftübertragung sollen ein Untersetzungsgetriebe und eine DSG-Einheit mit sieben Fahrstufen übernehmen. Nebenaggregate sollen über einen zusätzlichen Riemenantrieb angesteuert werden.

Das Projekt XL Sport wird nicht in ein Serienmodell münden, darf aber als Weiterentwicklung des VW XL1 verstanden werden, heißt es aus dem Hause VW.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden