Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW-Station

Großraum-Offensive

Foto: Schulte-Nextline 1 Bilder

Die VW-Modelloffensive nimmt Formen an - speziell in der Oberklasse: Neu ist der Station als ein variabler Mercedes R-Klasse-Konkurrent, der dieses Segment bei VW künftig gemeinsam mit Phaeton und Touareg definieren soll.

19.07.2006

Dabei handelt es sich nicht um den Sharan-Nachfolger, der 2008 auf einer verstärkten und verlängerten Plattform des Golf-SUV debütieren wird. Es geht um ein ganz neues Modell mit längs eingebauten Motoren, weil VW hier erstmals den neuen modularen Baukasten von Audi nutzt.

Für Vortrieb sollen Achtzylinder-Diesel und -Benziner sorgen. Doch der Station soll nicht als reiner Luxusliner positioniert werden: Es wird auch Vierzylinder-Benziner wie den neuen TFSI mit 230 PS und Vierzylinder-Diesel mit Common-Rail-Technik geben.

Mit knapp fünf Metern Länge und sechs Sitzplätzen nimmt der Station Augenmaß an der kurzen R-Klasse. Dabei wirkt er lang und gestreckt, soll aber zugleich sportlicher und flacher anmuten als die Mercedes-Konkurrenz. Auch seine Optik zeigt, dass er mit Touareg und Phaeton das neue Oberklasse-Trio von VW bildet.

Alles über den Station und die VW-Modelloffensive finden Sie in der aktuellen Ausgabe von auto motor und sport Heft 16, das ab Mittwoch (19.7.) im Handel ist.

Weitere Themen in diesem Heft:

• 60 Jahre auto motor und sport - das Jubiläums-Extra
• Auto-Kenner-Wettbewerb 2006 - Teil 2
• Doppeltest: BMW M5 gegen Mercedes E 63 AMG
• Doppeltest VW Touran gegen Seat Altea
• Einzeltest: Audi TT 2.0

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige