Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW-Tarif-Forderung

Wollen acht Prozent

Foto: dpa

Der VW-Betriebsrat will die Tarif-Forderung der IG Metall von acht Prozent als Grundlage für eigene Verhandlungen über den VW-Haustarif 2009 nehmen.

10.10.2008

VW-Konzernbetriebsratschef Bernd Osterloh sagte der "Bild"-Zeitung Hannover, er halte die Forderung für "absolut berechtigt". Das werde für VW genau so sein. Der Betriebsratschef: "Wir werden mit ganzer Kraft versuchen, das Ergebnis zu übernehmen."

Im Dauerstreit zwischen VW und Porsche um Mitbestimmung warf Osterloh Porschechef Wendelin Wiedeking "Realitätsverlust" vor: "Da stehen 40.000 protestierende VW-Arbeiter auf der Straße und der Mann sagt wir haben nichts falsch gemacht. Herr Wiedeking ist absolut schmerzfrei. Ich glaube, dass ist totaler Realitätsverlust."

Über VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piech sagte der Betriebsratschef, dieser sei der letzte, der bei VW Vertrauen genieße. "Das unterscheidet ihn von Wiedeking oder Wolfgang Porsche. Da gibt es kein Vertrauen. Null. Ich glaube die haben bis heute nicht kapiert, wie VW funktioniert."


Mehr über:
VW

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden