Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW verliert US-Marketingchef

Mahoney wechselt zu GM

Tim Mahoney Foto: VW

Der Marketing-Chef von Volkswagen in den USA, Tim Mahoney, wechselt zum Rivalen General Motors (GM). Wie der Konzern aus Detroit mitteilte, leitet der Manager vom 1. April an die globale Vermarktung von Chevrolet.

26.02.2013 dpa

Mahoney soll außerdem das weltweite Marketing aller GM-Ableger zentral steuern. Er arbeitete erst seit 2011 für VW, auch bei Porsche und dem japanischen Autobauer Subaru war Mahoney bereits unter Vertrag. Wer sein Nachfolger bei Volkswagen wird, wurde zunächst nicht bekannt.

VW in den USA auf Aufholjagd

Der US-Chef von Europas größtem Autobauer, Jonathan Browning, will in den Vereinigten Staaten weiter aufholen. 2012 legte der VW-Konzern dort um 31 Prozent auf 580.000 verkaufte Wagen zu. Browning selbst war früher Manager bei GM und Ford. Die GM-Marke Chevrolet setzte 2012 weltweit knapp 5 Millionen Fahrzeuge ab, der Gesamtkonzern kam auf fast 9,3 Millionen. Globale Nummer eins blieb aber Toyota mit einem Absatz von über 9,7 Millionen Autos. VW hatte zum Jahresstart 9,07 Millionen verkaufte Pkw und leichte Nutzfahrzeuge gemeldet.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige