Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW

Wiedeking kommt

Foto: dpa

Im Streit um die künftige Machtverteilung im Aufsichtsrat von Volkswagen haben die VW-Großaktionäre Porsche und Niedersachsen ihre Differenzen weitgehend beigelegt.

13.01.2006

Wie es am Freitag (13.1.) aus dem Umfeld der beiden Unternehmen hieß, zeichne sich nach mehreren Gesprächen zwischen Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) und Porsche-Chef Wendelin Wiedeking eine einvernehmliche Lösung ab.

Porsche gehe nun fest davon aus, dass Wiedeking und Finanzvorstand Holger Härter auf der VW-Hauptversammlung am 3. Mai in den Aufsichtsrat gewählt werden. Die Unternehmen und das Land wollten die Angaben nicht kommentieren. Dies sei Sache des Aufsichtsrates und der Hauptversammlung.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden