Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW will mehr MAN

Foto: MAN

In der Nutzfahrzeugbranche rückt eine Dreier-Allianz zwischen MAN, Volkswagen und Scania näher. Der Autobauer Volkswagen hat beim Bundeskartellamt eine mögliche Aufstockung seines Anteils an MAN auf bis zu 30 Prozent angemeldet. Dies bestätigte eine Behördensprecherin am Freitag (27.10.) auf Anfrage.

27.10.2006

Die Anmeldung sei am 19. Oktober eingegangen. Dies bedeute aber nicht, dass VW seinen Anteil tatsächlich aufstocken werde. Volkswagen hält seit Anfang Oktober bereits 15 Prozent an MAN. VW-Chef Bernd Pischetsrieder hatte eine Aufstockung auf bis zu 30 Prozent nicht ausgeschlossen.

Ein MAN-Sprecher sagte in München, eine mögliche Aufstockung des MAN-Anteils von VW sei "erwartungsgemäß". Das Münchner Unternehmen hatte bereits den Einstieg von VW vor einigen Wochen als positiven Schritt im Zusammenhang mit seinen Übernahmeplänen für den schwedischen Lastwagenherstellers Scania gewertet. VW hatte MAN zuletzt Unterstützung für seine mittlerweile 10,4 Milliarden Euro schwere Scania-Offerte signalisiert für den Fall, dass das Münchner Unternehmen die Anteile des zweitgrößten Scania-Aktionärs Investor übernehmen kann. Der Wolfsburger Autobauer dringt auf eine einvernehmliche Lösung mit dem Ziel eines Zusammenschluss von MAN und Scania.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden