Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW will Toyota ablösen

Foto: VW

Der Volkswagen-Konzern will nach Aussagen von VW-Marketing- und Vertriebschef Michael Kern den japanischen Hersteller Toyota nicht nur bei der Profitabilität einholen, sondern auch beim Absatz.

22.09.2007 Harald Hamprecht

Kern sagte gegenüber auto motor und sport: "Wir wollen Toyota im Volumen und bei der Profitabilität überholen. Dafür werden wir in den kommenden drei Jahren zwölf neue Modelle auf den Markt bringen und unsere Präsenz in den USA, Russland, Indien und anderen Märkten ausweiten." Anfang September hatte VW-Konzernchef Martin Winterkorn das Ziel ausgegeben, Toyota bei der Rendite zu überholen.

Planungen bis 2014

Kern nannte es eine "langfristige Strategie", Toyota zu überholen. Wie auto motor und sport aus Unternehmenskreisen erfuhr, gehen interne Planungen davon aus, dass VW in den Jahren 2014 oder 2015 Toyota bei den Absatzzahlen überholen wird. Derzeit streiten sich General Motors und Toyota über den Titel des weltgrößten Herstellers. Toyota will dieses Jahr 9,34 Millionen Fahrzeuge absetzen, General Motors rund 9,3 Millionen.

VW-Konzern will im laufenden Jahr zunächst "mehr als sechs Millionen Fahrzeuge verkaufen", kündigte Kern an. Aus Konzernkreisen war zu erfahren, dass VW schon dieses Jahr in zwei wichtigen Schwellenländern zweistellig wachsen wird - in Brasilien auf 480.000 (Vorjahr: 440.000) und in China, wo VW 2006 711.000 Fahrzeuge absetzte. Völlig unterrepräsentiert ist VW noch im asiatisch-pazifischen Raum, weswegen der Konzern derzeit eine Allianz mit Proton prüft.

Neuer Kleiner von VW

Einen massiven Volumensprung verspricht sich VW zudem von einem neuen Kleinwagen, der Anfang kommender Dekade weltweit in verschiedenen Varianten zum Einsatz kommen soll. Einen Ausblick darauf gab auf der IAA die Studie UP. Das Serienmodell soll den Namen Lupo bekommen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden