Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW

Wulff begrüßt Winterkorn

Foto: dpa

Nach dem überraschenden Wechsel an der Konzernspitze sieht Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) den Autobauer VW gut aufgestellt. "Martin Winterkorn wird ein hervorragender Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG sein, er hat das bei Audi unter Beweis gestellt", sagte Wulff am Mittwoch (8.11.) in Hannover.

08.11.2006

Der CDU-Politiker, der im Präsidium des VW-Aufsichtsrates vertreten ist, dankte dem ausscheidenden Konzernchef Bernd Pischetsrieder für dessen "erfolgreiche" Arbeit. Für den Konzern gelte es nun, nach vorne zu schauen. "Denn er ist für Niedersachsen von überragender Bedeutung", sagte Wulff.

Pischetsrieder werde bis zum Jahresende an der VW-Spitze bleiben und dem Konzern dann "für weitere Aufgaben zur Verfügung stehen", fügte Wulff hinzu. "So ist es einvernehmlich vereinbart worden." Auf die Frage, ob VW-Markenvorstand Wolfgang Bernhard auf seiner Position bleiben werde, sagte Wulff: "Ich gehe davon aus, dass die Entscheidung über den Vorstandsvorsitz auf andere Dinge keine Auswirkungen hat."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige