6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Walter de Silva

Comeback bei EDAG

Walter de Silva, Alfa Romeo, Seat, Audi, Porträt Foto: Archiv 29 Bilder

VW-Designchef Walter de Silva hat Ende 2015 den VW-Konzern verlassen. Der damals 64 jährige Italiener wechselte in den Ruhestand. Jetzt kehrt er als Chefdesigner beim Entwicklungsdienstleiter EDAG zurück.

26.06.2017 Holger Wittich 1 Kommentar

De Silva, der auch gleichzeitig Präsident von Ital-Design ist, war seit 2001 im VW-Konzern. Seine erste Station im Konzern war Seat, seit 2007 ist er für das Gesamtdesign des VW-Konzerns zuständig. Künftig soll de Silva dem Konzern in beratender Funktion verbunden bleiben.

Während seiner Zeit bei Volkswagen zeichnete de Silva unter anderem für den Audi R8 und den Audi TT der 2. Generation verantwortlich. Auch stammen der Audi A5, Audi A6, Seat Altea und Ibiza sowie Seat Leon und Toledo aus seiner Feder. 2013 zeichnete Walter de Silva den Lamborghini Egoista anlässlich des 50. Geburtstags der Marke.

de Silva zeichnet Elektroautos für Chinesen

Seit Mai 2017 zeichnet der renommierte Automobildesigner Walter de Silva nach 18 Monaten Branchenabstinenz als Chefdesigner und Berater in Barcelona für den Bereich Styling und Entwicklung von Modell- und Markenstrategien exklusiv verantwortlich. In einem ersten Projekt ist er für das Styling einer Elektroauto-Fahrzeugflotte für einen großen chinesischen Hersteller eingebunden. „Ich freue mich sehr für die EDAG Gruppe – einem der weltweit größten Entwicklungsunternehmen – arbeiten zu können. Das Unternehmen bietet mir als Designer den Zugang zu vielen spannenden Projekten in der alten und neuen automobilen Welt“, erläutert Walter de Silva.

Die spanische Tochtergesellschaft der EDAG in Barcelona zählt mit über 560 Designern, Entwicklungsingenieuren und Technikern zu den größten Auslandsdependancen des Wiesbadener Unternehmens. Neben der klassischen Konstruktions- und Simulationsdienstleistungen verfügt der Standort über das größte Styling Center der EDAG Gruppe mit über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Neuester Kommentar

ach, wenn man mal beim "copy & paste" von alte artikeln wenigstens darauf achten würde, was man da kopiert...
"...seit 2007 ist er für das Gesamtdesign des VW-Konzerns zuständig. Künftig soll de Silva dem Konzern in beratender Funktion verbunden bleiben."
ja, seit 2007 WAR er das, seit 2015 ist er es nicht mehr, auch beratende funktionen für den konzern gibt es seit 2015 nicht mehr.
so klingt es sehr verwirrend, wenn nach diese aussagen noch "Seit Mai 2017 zeichnet [...] Walter de Silva [...] für den Bereich Styling und Entwicklung von Modell- und Markenstrategien exklusiv verantwortlich" geschrieben wird, zuerst ohne verweise auf EDAG, dafür aber an chinesischen hersteller.
da auch VW verbindungen zu chinesischen hersteller hat, entsteht der falsche eindruck, EDAG würde zu VW gehören, oder hätte ingerdwelche verbindung damit, was nicht zutrifft.
der unterschied zwischen information und desinformation (oder zwischen fach- und fakepresse) liegt manchmal nur in ein bisschen motivation für eine halbe minute korrekturlesen.

naja... 2. Juli 2017, 13:23 Uhr
Neues Heft
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden