Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Wanderer nach Ingolstadt

Foto: Audi Tradition 43 Bilder

Zum achten Mal treffen sich am 11. bis 14. September die Freunde der Marke Wanderer in Ingolstadt. Rund 50 Fahrzeuge der Baujahre 1914 bis 1942 werden erwartet.

10.09.2008 Kai Klauder Powered by

Die Besitzer reisen mit ihren seltenen Wagen aus Norwegen, Belgien, Holland, Tschechien, Österreich, Deutschland und der Schweiz an die Donau. Das erste Modell von Wanderer, das Puppchen von 1914, wird ebenso zu besichtigen sein, wie die sportlichen Roadster und die berühmten W23, W24 und W25 sowie einige Wanderer-Motorräder.

Im Fahreinsatz können auch einige Pretiosen aus dem Fundus der Audi Tradition erlebt werden. Ein frisch restauriertes W23 Cabriolet von 1938, eine Sechszylinder-Limousine vom gleichen Typ und gleichen Baujahr, ein 1937er Wanderer W 24 sowie zwei Wanderer W 25 Roadster (Baujahr 1938 und 1939), die bei der Mille Miglia mitfuhren.

Ausfahrten mit den Vorkriegsklassikern

Die Eröffnung des Treffens findet am 12. September um 9.30 Uhr auf der Piazza des Museum Mobile statt. Von hier aus startet die Rundfahrt durchs Altmühltal. Für Oldtimerfreunde gibt es mehrere Gelegenheiten, die Wanderer genauer anzuschauen: Bei der Schiffsanlegestelle in Riedenburg (12.00 bis 14.30 Uhr), in Vohburg beim Biergarten "Birkenheide" (15.15 bis 16.30 Uhr), nach der Zieleinfahrt beim Audi Forum (ab 17.00 Uhr) sowie auf dem Theatervorplatz in Ingolstadt (ab 19.00 Uhr).

Am Samstag fahren die Wanderer durch das Urdonautal. Um 9.30 Uhr rollen die Wagen wieder über die Startlinie am Piazza des Museum Mobile und machen sich auf eine 120 Kilometer lange Etappe mit Stationen in Rain am Lech (Pause beim "Dehner" von 12.30 bis 14.30 Uhr) und am Schloss Sandizell (15.30 bis 16.30 Uhr). Die Teilnehmer kehren um circa 17.30 Uhr auf die Piazza vor dem Audi Museum Mobile zurück, wo sie ihre Fahrzeuge erneut präsentieren.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk