Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Warnung vor gefährlichen Kindersitzen

Das Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg warnt vor bestimmten Kindersitzen der Marken Storchenmühle, Kiddy, Chicco und Fair/Wavo. Die Gurtschlösser könnten sich bei unsachgemäßer Verriegelung lösen.

15.10.2003

Leichtfertiges schräg verkantetes Einführen der Schlosszungen sollte bei diesen zum Teil seit 1996 erhältlichen Sitzen daher vermieden werden. Bei allen Sitzen müssten die Schlosszungen mittig und gerade von oben in das Schloss eingeführt werden, so dass beide Zungen hörbar einrasten.

Betroffen sind die Modelle "Bimbo Royal", "Super Bimbo 3" und "Bimbo Fix" von Fair/Wavo, das seit 1998 nicht mehr erhältliche Modell "Orion" von Storchenmühle sowie "Kiddy 2000 reboard" von Kiddy. Das Amt warnt außerdem vor Sitzen von Chicco mit den Genehmigungsnummern 03442803 und 03442810. Mittlerweile werden dem Amt zufolge nur noch Sitze von Chicco, Kiddy und Wavo mit neuen Schlössern angeboten. Sie sind an einer neuen zweifarbigen Auslösetaste zu erkennen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden