Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Wechsel im Ford-Design

Moray Callum folgt auf J Mays

J Mays Foto: Hersteller

Der langjährige Ford-Chefdesigner J Mays gibt seinen Posten beim Autobauer auf und geht in den Ruhestand. Als Nachfolger wurde Moray Callum berufen. 

07.11.2013 Uli Baumann

Nach 33 Dienstjahren in der Automobilindustrie, davon 16 in Diensten von Ford, zieht sich der 59-Jährige in den Ruhestand zurück. Die Nachfolge von J Mays tritt Moray Callum, Bruder des Jaguar Chefdesigners Ian Callum, an.

Mays arbeitete zuvor bei Audi, BMW und VW, wo er unter anderem die Modelle Audi TT und VW New Beetle mitverantwortete. Im Ford-Imperium war er unter anderem bei Lincoln, Mercury, Mazda, Volvo, Land Rover, Jaguar, Aston Martin und Ford tätig.

Aus seiner Feder stammen unter anderem der neue Ford Mustang, der Ford Fusion, der Taurus und der F-150. Zudem wurden die Conceptcars Evos, 427, Forty-Nine, Shelby GR-1, Lincoln MKZ und MKC von Mays maßgeblich gezeichnet.

Callum, der von 2001 bis 2006 als Mazda-Chefdesigner fungierte, hat unter anderem den neuen Ford Ecosport in Form gebracht.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft