Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Wimmer Ferrari F430 Spider

Ferrari F430 Spider mit Extra-Power

Wimmer F430 Foto: Jordi Miranda 15 Bilder

Wimmer Rennsporttechnik bietet für den Ferrari F430 Spider umfangreiche Tuningmaßnahmen. Die Leistung wächst auf 528 PS. Die 38 Mehr-PS im Vergleich zum Serienmodell sollen für eine Höchstgeschwindigkeit von 321 km/h sorgen.

03.12.2009

Das Wichtigste gleich vorweg: Wer im Wimmer-Ferrari F430 Spider unterwegs ist, muss sich keine Sorgen um Bordsteine oder Parkhausausfahrten machen. Denn der in Solingen verfeinerte Italo-Sportler hebt auf Wunsch die windschnittige Nase um bis zu 45 Millimeter an. Verantwortlich hierfür zeichnet ein hydraulisches Liftsystem, das der Fahrer per Knopfdruck aktivieren kann.

528 PS im Wimmer Ferrari F430 Spider

Die Leistung des Ferrari F430 steigt nach der Kraftkur aus dem Hause Wimmer um 38 auf 528 PS. Verantwortlich für die Zusatz-Pferdestärken sind unter anderem eine neue Motorsteuerungs-Software sowie eine staudruckoptimierte Klappensportauspuffanlage. Diese verfügt über eine Fernbedienung, die es dem Piloten erlaubt, den Sound des 4,3-Liter-V8 zu varrieren. Darüber hinaus tragen zwei Edelstahl-Fächerkrümmer und zwei Sportkatalysatoren ihren Teil dazu bei, dass der Wimmer-Ferrari sein Serienderivat in Sachen Höchstgeschwindigkeit mit 321 km/h um stolze elf km/h überflügelt. Das maximale Landstraßentempo soll nach 3,8 Sekunden anliegen.

Wer auch darüber hinaus die Kraft der Cavalli ungezügelt erfahren möchte, kann sich aus dem Stand binnen elf Sekunden auf Tempo 200 katapultieren. Die magische 300 km/h-Marke soll der Wimmer Ferrrari F430 nach knapp 35 Sekunden durchbrechen. Für die nötige Bodenhaftung sorgen 225er Pneus an der Vorder- und 305er Reifen an der Hinterachse, die auf BBS-F1-Leichtmetallfelgen im 19-Zoll-Format ihre Runden drehen. Billig ist das Vergnügen im Wimmer-Ferrari natürlich nicht. Zum Grundpreis von rund 200.000 Euro addieren sich die Umbaukosten, die Wimmer auf rund 13.000 Euro beziffert.

Zu bewundern ist der Wimmer-Ferrari F430 aktuell auf der Essen Motor Show.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk