Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Winter-Sportler

Die besten Autos für Schneetouren

Porsche 911 Turbo Foto: Rossen Gargolov 72 Bilder

Die kalte Jahreszeit - und für Wintersportler die lang ersehnte Saison. Aber welche Autos eignen sich für den Aufstieg ins Skigebiet? sport auto zeigt, welche Modelle das Potential zum Ski- und Snowboardfahrer-Liebling haben und welche eher ungeeignet sind.

01.02.2010 Powered by

Wenn die Temperaturen in den Minusbereich sinken und Schneeflocken Straßen und Skipisten bedecken, zieht es die Wintersportler in die Berge und an die Hänge. Doch vielfach wird schon die Anreise über Eis und Schnee zum echten Abenteuer, besonders, wenn der fahrbare Untersatz nicht entsprechend vorbereitet ist.

Zur Grundausrüstung gehören - unabhängig vom Antriebskonzept - Winterreifen . Denn egal ob Front-, Heck- oder Allradantrieb, der Traktion sind die Spezialpneus auf jeden Fall förderlich. Und auch beim Bremsen sind die Winterpneus Sommerreifen bei weitem überlegen, auch auf einem Allradmodell. Wer hochalpine Regionen ansteuert sollte auch passende Schneeketten mitführen. Trockenübungen vor der heimischen Garage erleichtern zudem das Anlegen der Ketten im Bedarfsfall.

Die Allradauswahl: Vom Kleinwagen bis zum Supersportler

Wen es oft ins Schneegestöber zieht, für den lohnt es sich schon beim Fahrzeugkauf entsprechende Antriebsoptionen ins Kalkül zu ziehen. Bei Offroadern und SUV gehört der Allradantrieb in der Regel zur Serienausstattung, bei vielen anderen Modellen ist er oft optional zu haben. Dieser kostet zwar Aufpreis, nimmt durch das Traktionsplus der vier angetriebenen Räder aber auch schwierigen Streckenabschnitten den Schrecken. Dabei reicht die Auswahl vom Kleinwagen bis zum Supersportler, vom Cabrio bis zur Luxuslimousine. Persönliche Vorlieben lassen sich bei dieser Auswahl genauso berücksichtigen wie eventuell geforderte Ladekapazitäten.

Es muss kein Allradler sein

Wintertauglich sind aber mittlerweile auch Modelle mit Front- oder Heckantrieb. Sperrdifferenziale und elektronische Traktionskontrollen sorgen auch hier für optimierte Traktion, ohne aber an das Potenzial von Allradlern heranreichen zu können. Da in manchen Fahrsituationen ein gewisser Schlupf erwünscht ist, sollte darauf geachtet werden, dass die elektronische Traktionskontrolle abschaltbar ist, denn sonst regelt das System die Leistung soweit herunter oder greift so stark per Bremse ein, dass das Fahrzeug unweigerlich zum Stillstand kommt. In manchen Fällen kann dem System per Wintertaste ein gewisser Schlupf zugestanden werden.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk