Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Winterauto-Kaufberatung günstige SUV

Günstige Gebraucht-SUV, die dem Winter trotzen

Fiat Panda 4X4, Heck, anfahren Foto: Hans-Dieter Seufert 43 Bilder

Der Winter naht mit großen Schritten. Wie wäre es mit einem gebrauchten SUV für Schnee und Eis? Wir zeigen günstige Modelle bis 8.000 Euro, die Sie sicher durch den Winter bringen.

16.11.2013

Geländewagen und SUV gehören seit Jahrzehnten zum Straßenbild, auch wenn der Boom dieser Fahrzeuggattung erst in den vergangenen Jahren richtig Fahrt aufgenommen hat. Nicht nur in schneereichen Gegenden im Süden der Republik sind die Allradler gefragt, wenn der Winter kommt. Zum Start der weißen Saison haben wir uns auf dem Markt umgesehen und passende Winterautos aus dem Angebot zusammengestellt.

SUV-Winterautos - ab 3.000 Euro

Die Auswahlkriterien für unsere Kaufberatung haben wir nach mehreren Gesichtspunkten vorgenommen. So beziehen wir uns auf Fahrzeuge mit einer Laufleistung von bis zu 125.000 Kilometer, eine Grenze, die von modernen Autos problemlos übertroffen wird und damit für eine verhältnismäßig ausfallsichere Weiterverwendung bürgt. Preislich haben wir die Grenze bei 8.000 Euro gezogen, bei den Baujahren Modelle ab dem Jahr 2000 ausgesucht. Die für die Kfz-Steuer gebrauchter Pkw maßgebliche Abgaseinstufung soll damit berücksichtigt werden, ab 2001 trat die Euro-3-Norm in Kraft.

Grundsätzlich gilt beim Kauf eines gebrauchten SUV oder Geländewagen dieselbe Herangehensweise wie bei "normalen" Pkw: Fälligkeit der Hauptuntersuchung, Gewährleistung oder sogar Garantie seitens eines Händlers oder auch der Zustand einzelner Komponenten wie Getriebe, Kupplung und Bremsen – da verhält es sich bei SUV nicht anders. Speziell bei echten Geländewagen sollte Ihr Augenmerk allerdings besonders dem Unterboden gelten. Fahrzeuge, die oft in Matsch und Schlamm unterwegs waren, tragen durch dauerhafte Verschmutzung tragender Teile nicht selten ehrhebliche Rostnester mit sich herum. Generell haben wir uns – bis auf zwei Ausnahmen aus dem Billig-Bereich, die experimentierfreudige Käufer interessieren könnten – auf Modelle beschränkt, die nach unserer Erfahrung keine übermäßige Defektanfälligkeit aufweisen.

Benzin ist Trumpf

Gerade schwere, hoch aufragende SUV und Geländewagen profitieren enorm vom gemäßigten Durst moderner Dieselmotoren. Dennoch raten wir beim Kauf eines gebrauchten Winter-SUV eher zu Modellen mit Benzinmotor. Dafür gibt es mehrere Gründe. Wichtigste Vorteile sind die Kosten. Zum einen sind Benziner-SUV deutlich weniger "gefragt" als die gleichen Modelle mit Dieselmotor. Das kann je nach Fahrzeug auch einmal 2-3.000 Euro Ersparnis beim Kauf bedeuten – dafür kann man sehr lange tanken. Auch bei der steuerlichen Einstufung sind gebrauchte Benziner im Vorteil, speziell großvolumige Alt-Diesel können hier für große Augen sorgen, wenn die Steuer-Abrechnung kommt. Selbst bei den Versicherungsbeiträgen fahren Benziner-SUV in aller Regel günstiger, weil ihnen üblicherweise der "Vielfahrer-Malus" fehlt.

SUV-Winterautos: Benziner sind billiger

Und noch ein Punkt spricht für Benziner als Winter-SUV: sie sind erheblich unempfindlicher gegenüber der Kälte. Gerade in den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass Dieselfahrzeuge bei extremen Minus-Temperaturen reihenweise ausfallen. Versulzter Diesel und verstopfte Filter, auch begründet in der immer höheren Biodiesel-Beimischung, durften wir selbst bei modernen, neuwertigen Testwagen beobachten.

Wenn Sie Sich auf ein Objekt der Begierde festgelegt haben, sollten Sie sich auch über die entsprechenden Folgekosten informieren. Ist Winterbereifung vorhanden und im ausreichenden Zustand? Gerade bei großen Geländewagen-Reifen kommen für einen neuen Satz mehrere hundert Euro zusammen. Steht eventuell ein Zahnriemenwechsel für den Motor an? Das bringt Verhandlungsspielraum beim Preis. Und auch die Wahl des Kauf-Ortes ist nicht unwesentlich. Im Allgäu. im bayerischen Wald oder im südlichen Oberbayern ist die Auswahl an gebrauchten SUV zwar deutlich höher als im Norden der Republik, das hat jedoch auch einen simplen Grund: hier müssen sich die Allradler jeden Winter bewähren, Schnee und Salz-Pampe auf der Straße sind garantiert und sorgen je nach Modell für teils heftige Rostprobleme. Speziell beim Kauf in diesen Regionen ist also ein ausgiebiger Karosserie-Check auf der Hebebühne Pflicht.

In unserer Kaufberatungs-Fotoshow zeigen wir Ihnen empfehlenswerte SUV und Geländewagen, mit denen Sie dem Winter die kalte Schulter zeigen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden