Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

WTCC

Geschrumpftes Starterfeld für 2007

Foto: -

Das Starterfeld für Tourenwagen-Weltmeisterschaft wird für die Saison 2007 weniger eindrucksvoll ausfallen als erwartet.

07.01.2007 Powered by

Hinter der lang angekündigten WM-Rückkehr von Alfa Romeo werden die Fragezeichen immer größer: Erst wurde ein Großangriff mit sechs neuen Alfa 147 angekündigt, darunter zwei Wagen mit Dieselmotor. Dann wurde die Dieseltechnik gestrichen, jetzt wird langsam klar, dass Alfa bes-tenfalls mit zwei neuen Fahrzeugen zurückkehrt, aber erst zu Beginn der Europa-Saison im Mai 2007.

Bei den Überseerennen in Curitiba und Puebla sollen noch die alten Alfa 156 zum Einsatz kommen. Doch selbst dieses Szenario wird durch die überraschende Ankündigung der Italiener auf der Motor Show Bologna in Frage gestellt: Dort wurde enthüllt, dass Alfa 2008 mit einer GT2-Variante des 8C Competizione in den internationalen GT-Sport einsteigt.

Italiener baten um Ausnahmegenehmigung

Insider munkeln, dass damit das gesamte TW-Programm auf der Kippestehen könnte. Denn erstens ist auch das Modell 147 nicht mehr ganztaufrisch, zweitens baten die Italiener bei der FIA um eineAusnahmegenehmigung, um sämtliche mechanische Komponenten desbisherigen WM-Autos auch im Alfa 147 übernehmen zu dürfen.

Da der kommerzielle Dreijahresvertragzwischen dem TW-WM-Promoter KSO und Alfa Romeo Ende 2007 ausläuft, sindZweifel angebracht, ob in Italien noch mit vollem Ernst in RichtungTW-WM weitergeplant wird. Auch bei Seat ist es zur Zeit mucksmäuschenstill: Der neueMarketing-Leiter stellt alle Sport-Planungen auf den Prüfstand: "Vonnull bis vier Autos ist alles möglich", orakelte Seat-Sportchef JaimePuig bereits in Macau.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige