Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Zagato Penara Z-one auf dem Autosalon Genf 2009

Afrikanisch-amerikanischer Supersportler von Zagato

Zagato Penara Z-one Foto: Zagato 19 Bilder

Der Penara Z-one, den es ab Mitte 2009 zwischen 50.000 und 90.000 Euro auch in Europa zu kaufen geben soll, wird von einem V8 befeuert, der unter anderem aus der Corvette bekannt ist. 

24.02.2009 Holger Wittich

Aus 6,2 Litern Hubraum schöpft der Alu-Motor rund 440 PS und soll den Penara Z-one in unter fünf Sekunden von Null auf Tempo 100 katapultieren. 

Zagato zeichnet Supersportler

Nachdem also der US-Hersteller General Motors in weiten Teilen für den (Heck)-Antrieb verantwortlich ist, kommt vom italienischen Zagato die beeindruckende Supersportwagen-Optik. Aggressive Front, lange Motorhaube, schmales Fensterband, niedrige Dachlinie, messerscharfe Lufteinlässe und ein knackiges Heck. 

Hochzeit in Südafrika

Die Hochzeit von Motor, Fieberglaskarosserie und Stahlrahmen übernimmt dann die südafrikanische Penara Performance Group, die insgesamt nur 999 Stück des Z-one bauen soll. Erstmals wird Penara auf dem Zagato-Stand in Genf als Hersteller in Europa vertreten sein.


Audi in Genf: A4 Allroad Quattro, TT RS
VW in Genf: Polo, Polo BlueMotion Concept
Mercedes in Genf: E-Klasse Coupé
BMW in Genf: 5er GT, BMW Z4
Skoda in Genf: Yeti, Octavia GreenLine, Fabia Combi Scout
Ford in Genf: Ranger, Focus RS, Econetic-Modelle
Alfa in Genf: Mito GTA, 159
Toyota in Genf: Verso, Prius II
Renault in Genf: Clio, Megane, Scenic, Kangoo Be-Bob
Opel in Genf: Ampera

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige