Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

ZF gewinnt Chrysler als Kunden

ZF überzeugt Chrysler von Automatikgetriebe

Foto: ZF

Der Autozulieferer ZF Friedrichshafen hat mit Chrysler einen neuen Kunden für sein Acht- Gang-Automatikgetriebe gewonnen. Er baut für den drittgrößten amerikanischen Autohersteller sogar ein neues Werk in Übersee.

10.06.2010

"Angesichts der fortschreitenden Erholung der US-Autoindustrie sehen wir hier erhebliche Wachstumschancen", begründete ZF-Chef Hans-Georg Härter am Mittwoch (9.6.) den Vorstoß.

Die ersten Getriebe sollen noch aus dem Saarbrücker Werk geliefert werden. Ab 2013 soll dann in den USA die Produktion aufgenommen werden. Parallel bringt Chrysler zwei eigene Getriebefabriken im US-Bundesstaat Indiana auf den neuen Stand und fertigt das Acht-Gang-Getriebe in Lizenz. 

Chrysler-Modelle sollen 25 Prozent sparsamer werden

Chrysler hat 300 Millionen Dollar (251 Millionen Euro) für die Modernisierung eingeplant. Die Baden-Württemberger schwiegen sich über ihre Investitionen aus. Zu geplanten Stückzahlen machten beide Seiten keine Angaben.
 
Chrysler verspricht sich durch das neue Getriebe einen "gewaltigen technologischen Sprung". Der Spritverbrauch der Chrysler-, Dodge-, Jeep- und RAM-Modelle soll um mehr als 25 Prozent sinken. Der vergangenes Jahr nur mit Staatshilfe vor dem Untergang gerettete Autokonzern gilt als technologisch rückständig. Es fehlte nach der Loslösung von Daimler das Geld für Neuentwicklungen. Nun hat der italienische Rivale Fiat das Ruder übernommen und steuert Chrysler auf den ersten Gewinn seit Jahren zu.
 
ZF ist bereits mit 15 Werken in den USA vertreten. Der erste Kunde für das neue Automatikgetriebe stammt aber aus der Heimat: BMW. Die acht Gänge feierten in der Oberklasse-Limousine 760i Premiere. In diesem Jahr soll das Saarbrücker ZF-Werk nach früheren Angaben bereits 200.000 der neuen Getriebe produzieren. Die Serienfertigung läuft dort seit Mitte 2009.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden