Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

ZF-Technik erleben

Faszination Technik selbst erfahren

Leserfahraktion, ZF-Technik, Gruppenbild Foto: Beate Jeske 11 Bilder

Gemeinsam mit auto motor und sport lud ZF Ende Oktober ins bayrische Schlüsselfeld. Dort konnten die 20 Teilnehmer seltene Autos und spannende Technik selbst erfahren.

16.12.2014 Joachim Deleker

Probefahrten können Träume nachhaltig verändern. Helmut Oehlers steigt nach vier Runden nachdenklich aus dem Tesla: "Vor zehn Minuten war ich mir noch sicher, einen Wiesmann Roadster zu kaufen. Aber dieser Tesla! Ich muss wohl mal mit meiner Frau reden." Helmut Oehlers war mit seiner Begeisterung nicht alleine. Fast jeder der 20 auto motor und sport-Leser hatte große Augen, wenn er ans Steuer des US-Elektroautos durfte, über das futuristische Ambiente staunte und sich die Arme bei der brachialen, aber fast lautlosen Beschleunigung lang ziehen ließ.

Kompletten Artikel kaufen
Leserfahraktion ZF-Technik erleben
auto motor und sport 25/2014
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 2 Seiten)

Vier Stationen mit Techniken für Autos

Faszination Technik, genau das hatte der Friedrichshafener Technologiekonzern ZF als Motto der Veranstaltung ausgegeben. Und hielt dieses Versprechen dank perfekter Organisation und einer Auswahl keineswegs alltäglicher Automobile ein. Mit dabei waren auch die beiden selbst konstruierten ZF-Elektroautos. Die Versuchsfahrzeuge mit Hochdrehzahl-Asynchronmotoren waren für die meisten Teilnehmer die erste Berührung mit Elektroautos überhaupt. Dementsprechend groß war das Staunen, wie einfach die Zukunft schon heute fährt.

Jeder Teilnehmer lernte an vier unterschiedlichen Stationen Techniken kennen, die ZF in serienmäßigen Autos spazieren fährt. Nicht alle wussten schon morgens, in wie vielen Pkw Bauteile und Komponenten aus Friedrichshafen stecken, dass viele Lenkungen von ZF stammen, die besten Acht- und Neungang-Automatikgetriebe am Bodensee konstruiert werden und dass die aktive Hinterachslenkung von BMW "made by ZF" ist. So bestand ein guter Teil des Tages nicht nur im Fahrerlebnis, sondern auch im Lernen. Wie fühlt sich eine servoelektrische Aktivlenkung mit aktiver Überlagerung im Audi A8 an? Lässt sich die Slalomstrecke mit vernetzten semiaktiven Fahrwerkssystemen wie der aktiven Wankstabilisierung und adaptiven Dämpfern tatsächlich schneller fahren als ohne diese Helfer? Und wenn ja, warum?

Renntaxi mit Suchtpotenzial

Wie fühlt sich ein VW Golf mit völlig verschlissenen Stoßdämpfern an? Und wird der Wendekreis des BMW 5er dank mitlenkender Hinterachse wirklich kleiner als ohne? Fragen ohne Ende, auf die es nicht nur verständliche Antworten von den ZF-Ingenieuren gab, man konnte viele der Techniken sogar selbst ausprobieren, beim Fahren mit einem der 20 Fahrzeuge.

Das höchste Suchtpotenzial hatte aber die Station Antriebstechnik. Hier demonstrierte ZF, wie unterschiedliche Getriebe funktionieren, und hatte dazu eine beachtliche Auswahl an Autos mitgebracht, die jeder auf der kleinen Rennstrecke ausprobieren konnte. Der Citroën DS 3 mit automatisiertem Schaltgetriebe stand auf der Favoritenliste dabei nicht ganz oben, wurde knapp von Fahrzeugen wie dem Porsche 911 mit Doppelkupplungsgetriebe, dem Jaguar F-Type mit Achtgangautomatik oder dem BMW 530ix Drive mit Hybridantrieb verdrängt.

BMW M235i mit 333 PS

Aber selbst solche Traumwagen mussten in die zweite Emotionsebene absteigen, als die Teilnehmer einige Runden als Copilot im 24-Stunden-Rennwagen erleben durften. Robert Schmelzer, der als Applikationsingenieur am Aufbau des BMW M235i beteiligt war, chauffierte selbst um den Kurs, hatte ebensolchen Spaß daran wie jeder Beifahrer, Quer- und Längsbeschleunigungen zu erleben, die kaum einer jemals zuvor selbst erfahren hat. Kein Wunder, dass nach diesem Ausflug in einen erweiterten physikalischen Grenzbereich das Grinsen bei vielen fast so breit war wie die klebrigen Slicks des 333 PS starken BMW.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige