Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Zu hohe Abgaswerte

UBA-Chefin gibt Dienstwagen zurück

Audi A6 2.0 TDI Ultra, Frontansicht Foto: Hans-Dieter Seufert

Die Chefin des Umweltbundesamts Maria Krautzberger propagiert die Abkehr vom Diesel-Pkw. Jetzt möchte sie ihren Diesel-Dienstwagen wegen zu hoher Abgaswerte zurückgeben.

18.01.2016 Uli Baumann

Das Umweltbundesamt (UBA) hatte für Krautzberger als Dienstwagen einen Audi A6 2.0 TDI Ultra geleast. In einem Interview mit der Welt am Sonntag sagte Krautzberger jetzt, "Ich habe den Auftrag gegeben, ein kleineres Fahrzeug zu leasen".

VW Passat GTE, SeitenansichtFoto: Rossen Ggargolov
UBA-Chefin Krautzberger will ihren Dienst-A6 mit Dieselmotor gegen einen Passat Hybrid tauschen.

Kleinerer Dienstwagen wird teurer

Im Zuge der VW-Abgasaffäre hatte die UBA-Chefin strikte Restriktionen für Dieselfahrzeuge gefordert. Unter anderem brachte sie eine Verbannung älterer Dieselmodelle aus Innenstädten ins Spiel. Mit der Trennung vom Diesel-Dienstwagen will sie offenbar ihre Glaubwürdigkeit unterstreichen.

Krautzbergers neuer Dienstwagen soll ein VW Passat Hybrid werden. Allerdings zeigt sich die UBA-Chefin irritiert. "Verrückt ist, dass uns ein kleinerer Dienstwagen viel mehr Geld kostet", sagte Krautzberger im Welt am Sonntag-Interview. Kleinere Automodelle tauchen laut ihren Angaben gar nicht im Angebot für Bundesbehörden auf. Stattdessen böten Hersteller wie BMW, VW, Audi oder Mercedes "so günstige Leasingraten für Behörden an, da würde jeder Privatkunde neidisch".

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige