6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Zukünftige Modelle bei den Erprobungsfahrten fotografiert

Die sportlichen Erlkönige im März 2009

Foto: SB-Medien 103 Bilder

Von den deutschen Herstellern werden in naher Zukunft noch einige neue Sportmodelle auf den Markt kommen, wie unsere Erlkönigfotografen im März 2009 dokumentiert haben. Von Audi, BMW und Mercedes über Opel und Porsche bis zu VW reicht die Bandbreite der abgelichteten Erlkönige.

31.03.2009 Powered by

Volkswagen wird beim 24h-Rennen 2009 den VW Golf R20 als zukünftiges Top-Modell seiner Kompaktwagenklasse präsentieren. Bereits jetzt wurde der R32-Nachfolger bei Testfahrten auf der Nürburgring Nordschleife entdeckt. Noch als Erlkönig im Dress des 2.0-Liter TDI zeigt der VW Golf R20 am Heck jedoch seine markanten mittig angeordneten Auspuffendrohre.
Top-Golf R20 mit 270 PS

Wie im VW Golf GTI schlägt unter der Haube der Zweiliter-FSI-Turbo, dem Vokswagen aber mit massiven Änderung an Motor, Einspritzsystem und Ladeluftkühlung 270 PS einhauchen wird. Im Vergleich, der VW Golf GTI erreicht 210 PS. Für den Sprint von Null auf 100 km/h soll der frontgetriebene R20 rund fünf Sekunden benötigen. Die Höchstgeschwindigkeit soll etwas über der Top-Speed des GTI liegen.

Zwei neue sportliche Audi-Modelle

Ebenfalls auf der Nordschleife wurde ein Konkurrent für den VW-Kompaktsportler von der Konzerntochter Audi gesichtet: der RS3. Neben dem auf den A3 basierenden Modelle wird auch ein sportlicher A5 entwickelt. Der BMW M3-Gegner wird die Bezeichnung RS5 tragen und von einem 4,2-Liter-V8 befeuert, der 450 PS leisten soll. Optisch ist das Coupé mit den üblichen RS-Insignien ausgestattet. Gekoppelt ist der Achtzylinder mit dem Siebengang-S-Tronic-Getriebe.

Opel Insignia OPC

Die sportliche Schiene deckt auch Opel mit der OPC-Variante des Insignia ab. Erstmals ist der sportliche Ableger als Limousine in dem typischen OPC-Blau von unserem Erlkönig-Fotografen nur noch leicht getarnt abgeschossen worden. Der Opel Insignia OPC, den es als Limousine und als Kombiversion Sports Tourer geben wird, wird von einem 2,8-Liter-V6-Motor mit Twinturbo und 300 PS Leistung angetrieben.
Erlkönige Porsche 911 und GT3 RS erwischt

Wo Sportlichkeit geschrieben steht, da darf natürlich Porsche nicht weit sein. Ende 2011 steht für den Porsche 911 ein Generationswechsel vom 997 auf 998 an. Natürlich wird Porsche das Traditionsmodell nur behutsam modifizieren, ein erster Blick verrät kleine Änderungen. So ist der Rückspiegel an der Tür befestigt und die Scheinwerfer stehen senkrechter im Wind. Auch am Heck trägt der Porsche 911 einen veränderten Spoiler, so ist zumindest die aufwändige Tarnung in diesem Bereich zu erklären. Motorseitig wird sich an den Sechszylinder-Boxern nicht ändern, lediglich Emissionswerte und Verbrauch dürften sinken.

Als zweites Modell steht bei Porsche der neue Cayenne ab 2010 auf dem Programm. Die Erlkönig-Bilder verraten, dass der SUV deutlich kleiner ausfällt. Wichtig hier, der Porsche Cayenne erhält einen Hybrid-Antrieb, der den Verbrauch des SUV auf neun Liter pro 100 Kilometer senken soll. Gekoppelt ist der 3,0-Liter-V6 mit 333 PS an einen 52 PS starken E-Motor. Diese Kombination soll einen CO2-Ausstoß von 210 Gramm pro Kilometer gewährleisten. Die weiteren Porsche-Modelle, die jüngst auf den ersten Erprobungsfahrten auf dem Nürburgring von unseren Erlkönig-Jägern abgeschossen wurden: Der Porsche 911 GT3 RS und die neue Generation des Porsche Boxster.

Mercedes E63 AMG auch als Kombi

Ebenfalls aus Stuttgart bereichert Mercedes die sportliche Zukunft. Der Mercedes E 63 AMG wird auf der New York Autoshow seine Premiere feiern. Angetrieben wird der E 63 AMG von einem 6,3-Liter-V8-Saugmotorm der um elf PS auf 525 PS zugelegt hat. Den Spurt von Null auf 100 km/h soll der Mercedes E 63 AMG in knapp 4,5 Sekunden erledigen - Top-Speed ist bei 250 Sachen erreicht.

Als letzter deutscher Vertreter der Sportlichkeit ist unserer Erlkönig-Jägern der BMW 6er in der Cabrio-Version ins Netz gegangen. Auf dieses Modell wird erst 2010 mit verändertem Kofferraumdeckel und weit in die Kotflügel gezogenen Heckleuchten auf den deutschen Markt kommen.

Anzeige
Audi A3 Sportback g-tron, Frontansicht Audi A3 ab 244 € im Monat Sixt Neuwagen: Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Audi A3 Audi Bei Kauf bis zu 36,68% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft sport auto, sport auto 10/2017, Heftvorschau
Heft 10 / 2017 15. September 2017 148 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 4,50 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Gebrauchtwagen Angebote