Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Zukünftige Modelle bei den Erprobungsfahrten fotografiert

Die sportlichen Erlkönige im Oktober 2008

Foto: SB-Medien 71 Bilder

Zahlreiche sportliche Autos sind unseren Erlkönig-Fotografen im Oktober vor die Linse gefahren. Hier ein Überblick der Sport-Zukunft, die teilweise schon bei Erprobungsfahrten auf der Nürburgring-Nordschleife unterwegs war.

31.10.2008 Powered by

So unter anderem der Audi RS5, der zum Genfer Auto Salon 2009 seine Premiere feiert und mit einem 450 PS starken 4,2-Liter-V8 gegen den BMW M3 antreten soll.

Ebenfall saus Ingolstadt: Der Audi TT RS, der über dem TT S rangiert und im August 2009 ab 50.000 Euro auf den Markt kommen wird. Der Top-TT wird von einem aufgeladenen 2,5-Liter-Fünfzylinder mit einem Leistungsspektrum zwischen 340 und 365 PS angetrieben.

Die Konkurrenz aus Bayern fährt indes den BMW Z4 in leichter Tarnung spazieren. Zur Detroit Motorshow Anfang 2009 wird der Zweisitzer präsentiert. Er baut auf dem aktuellen 3er-BMW auf und kommt mit einem faltbaren Hardtop daher. Eine reine Coupévariante wird es mit dem neuen Modell nicht mehr geben. Als Top-Motor steht der Drei-Liter-Sechszylinder-Benziner mit Leistungsstufen zwischen 272 und 306 PS seinen Mann. Die M-Variante wird den V8 aus dem M3 erhalten. Ebenfalls erstmals abgeschossen: Der neue BMW 6er – hier als Cabrio – der erst 2010 auf den Markt kommen wird und sich in Sachen Motoren und Assistenzsystemen beim neuen 7er bedienen darf.

Ebenfalls ein heißer Kandidat für die Strecke: Der Porsche 911 GT3 RS. Der Top-Elfer darf sich in Zukunft über 35 Mehr-PS freuen und tragt den obligatorischen mächtigen Heckspoiler am Heck.

Aus der gediegeneren Ecke kommen Bentley Continental GTC Speed und der Jaguar XK-R. Der Bentley wird mit einem auf 610 PS erstarkte W12-Motor kommen, der es dann auf 750 Nm Drehmoment bringt und das Cabrio auf über 300 km/h beschleunigen dürfte. Der Jaguar XK-R wird einen zwangsbeatmeten fünf Liter großen Achtzylinder erhalten. Dessen Leistungsausbeute dürfte bei rund 500 PS liegen.

Aus der kompaktem Ecke setzen Mazda und Renault auf Sportlichkeit. Der Mazda 3 MPS debütiert auf der L.A Auto Show und ist derzeit auf dem Nürburgring mit seinem 2,3-Liter-Turbo und 260 PS unterwegs. Renault ist ebenfalls auf dem Nürburgring unterwegs gewesen und stimmte die Sport-Variante des Mégane Coupé für die Serie ab. 200 PS stehen dem Renault Mégane Sport zur Verfügung.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige