Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Zulieferer-Insolvenz

BMW und Audi wollen Edscha unterstützen

Edscha Fertigung Foto: Edscha

BMW und Audi haben gegenüber dem Insolvenzverwalter des Autozulieferers Edscha signalisiert, dass sie sich bei der Sanierung und möglichen Hilfen engagieren wollen.

11.02.2009

Aus Unternehmenskreisen erfuhr auto motor und sport, dass beide Hersteller als wichtigste Kunden das Unternehmen nicht pleite gehen lassen wollen. 

So sei es denkbar, dass ausstehende Zahlungen der Hersteller früher beglichen werden als vereinbart, heißt es übereinstimmend bei BMW und Audi. "Uns ist sehr daran gelegen, dass der Betrieb aufrechterhalten wird", sagte ein Audi-Manager gegenüber auto motor und sport. "Wir wollen unseren Partner konkurrenzfähig halten", sagte ein BMW-Manager.

Edscha liefert die Dachsysteme für das 3er Cabrio von BMW und das A3 Cabrio von Audi. Sollte Edscha die Produktion einstellen, müssten Audi und BMW ihre Cabrio-Produktion ausgerechnet vor der beginnenden Cabrio-Saison stoppen. Denn Konkurrenzfirmen wie Karmann und Webasto, die ebenfalls Dachsysteme produzieren, könnten nicht kurzfristig Ersatz liefern, heißt es in München und Ingolstadt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden