Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

ADAC GT Masters: Ergebnisse

Zweiter Sieg der Stuck Brüder

Fahrerfeld bei den ADAC GT-Masters 6 Bilder

Am dritten Rennwochenende des ADAC GT Masters konnten Johannes und Ferdinand Stuck ihren zweiten Sieg der Saison feiern.

14.06.2011 Powered by

Beim Auslandsgastspiel des ADAC GT Masters im belgischen Zolder fuhren die Brüder einen klaren Sieg heraus. Nur am Start hatten die Gegner kurz Gelegenheit, einen Blick auf den Reiter-Lamborghini der Stuck-Brüder zu werfen. Ferdinand Stuck setzte sich von der Pole-Position aus in Führung und fuhr der Konkurrenz davon. Am Sonntag hatten die Fahrer des Teams Reiter Engineering dann jedoch weniger Glück und schieden aus. Die Schlussphase des zweiten ADAC GT Masters-Rennens im belgischen Zolder war nichts für schwache Nerven. In einem Herzschlagfinale siegten Alexandros Margaritis und Dino Lunardi im LIQUI MOLY Team Engstler-BMW ALPINA.

Alle Ergebnisse der beiden Rennen finden Sie hier.

PlatzierungFahrerFahrzeug/ SponsorcardZeit
1. Lauf
1Ferdinand StuckLamborghini Gallardo LP600+1:00:36.406 h
2Alexandros MargaritisBMW ALPINA B6 GT3+ 11.326 sec
3Luca LudwigAudi R8 LMS+ 32.335 sec
4Lance David ArnoldMercedes-Benz SLS AMG GT3+ 32.551 sec
5Andreas SimonsenAudi R8 LMS+ 33.076 sec
6Alex PlenaglBMW ALPINA B6 GT3+ 38.695 sec
2. Lauf
1Dino LunardiBMW ALPINA B6 GT31:00:22.470 h
2Philip GeipelLamborghini Gallardo LP600++ 00.933 sec
3Robert RenauerMercedes-Benz SLS AMG GT3+ 17.789 sec
4Christiaan FrankenhoutMercedes-Benz SLS AMG GT3+ 18.267 sec
5Dennis VollmairLamborghini Gallardo LP600++ 20.885 sec
6Daniel DobitschPorsche 911 GT3 R+ 37.781sec
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
3D Felgenkonfigurator
Anzeige