Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

307-Schlappe

Peugeot zieht Konsequenzen

Foto: McKlein 24 Bilder

Wegen der ständigen Probleme mit dem neuen 307 WRC rückt Peugeots Technik-Chef Michel Nandan ins zweite Glied. Pierre-Yves Dujardin übernimmt Nandans Platz als Technischer Direktor.

01.07.2004

Nandan, der seit Peugeots Rückkehr in die Rallye-WM 1999 als Technischer Leiter bei den Löwen arbeitet, war bereits verantwortlich für die Entwicklung des erfolgreichen 206 WRC und ebenso der Vater des aktuellen 307. Weil die technischen Probleme am neuen Auto nicht abreißen, wird Nandan nun in das Hauptquartier in Vélizy verbannt. Dort soll der 46-Jährige sich auf das Aussortieren der Mängel konzentrieren. Zuletzt nervten wieder einmal ausfallende Differenziale und Getriebe die Fahrer Harri Rovanperä und Marcus Grönholm. Nach einer halben Saison ist Peugeot immer noch ohne Sieg und in der Marken-WM abgeschlagen.

Nandan bleibt zumindest Leiter der Konstruktionsabteilung. Der gebürtige Monegasse ließ in den vergangenen zwei Jahren bereits einige WM-Läufe aus, um sich auf die Vorbereitung des 307 zu kümmern. Pierre-Yves Dujardin war sein Stellvertreter, nun ist der Franzose Nandans Vorgesetzter. Nandan bot Sportchef Corrado Provera bereits nach der Wasserpumpen-Affäre in Zypern (Wegen nicht homologierter Wasserpumpen wurde Sieger Grönholm disqualifiziert) seinen Rücktritt an, damals lehnte Provera ab.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden