Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Loeb und Ogier 2011 im Citroen-Werksteam

Citroen 2011 mit Rallye-Dream Team

Sebastien Ogier Foto: Citroen 26 Bilder

Citroen geht 2011 in der WRC mit einer rein französischen Fahrerpaarung an den Start. Platzhirsch Sebastien Loeb bekommt mit Youngster Sebastien Ogier einen neuen Herausforderer ins Werksteam. Dani Sordo wurde dagegen auf das Abstellgleis geschoben.

20.07.2010 Tobias Grüner

Das neue Traumpaar der Rallye-WM ist perfekt. Sebastien Loeb und Sebastien Ogier bilden in der kommenden Saison das Pilotenteam in der Citroen-Werksmannschaft. Obwohl Youngster Ogier schon lange von den Franzosen unterstützt wird, war es doch eine kleine Überraschung, dass er im Team bleibt.

Ogier entscheidet sich gegen Ford-Angebot

Auch die Ford-Mannschaft hatte zuletzt kräftig um die Dienste des kommenden Superstars gebuhlt. Dabei soll Ogier ebenfalls ein fester Platz im Werksteam angeboten worden sein. Nun hat sich der 26-Jährige doch für einen Verbleib bei Citroen entschieden - und das längerfristig. Bis 2013 läuft der neue Vertrag, wie sein Arbeitgeber bestätigte.

"Citroen hat sich schon seit längerer Zeit auf eine gemeinsame Zukunft mit Sébastien Ogier vorbereitet", erklärte Citroen-Teamchef Olivier Quesnel. "Deshalb wollten wir mit ihm einen Vertrag für die nächsten drei Jahre abschließen."

Sordo soll bei Citroen bleiben

Dani Sordo, der aktuelle Teamkollege soll ebenfalls weiter im Team bleiben. In welcher Funktion ist aber noch nicht genau geklärt. "Dani Sordo spielt bei unseren Planungen für das nächste Jahr weiter eine Rolle, aber wir müssen erst noch unser Budget zusammenbekommen, bevor wir das ganze Programm bestätigen können", so Quesnel.

Ogier bedankte sich für das Vertrauen seines alten und neuen Arbeitgebers: "Ich habe mein WM-Debüt in diesem Team gegeben und ich habe immer gesagt, dass Citroen meine erste Wahl ist. Es wird aufregend werden, mit den neuen WRC-Autos zu fahren und die Marke zu vertreten, die an der Spitze steht."

Erster Werkseinsatz für Ogier in Finnland

Schon bei der kommenden Rallye in Finnland wird Ogier erstmals Sordo im Werksteam ersetzen. Diese Maßnahme war allerdings schon vor der Vertragsverlängerung angekündigt worden.

Auch Teamkollege Sebastien Loeb freut sich über die Herausforderung in den kommenden Jahren. Bei der letzten Schotterrallye konnte Ogier den Platzhirschen bei Citroen erstmals auf Rang zwei hinter sich lassen. Die Konkurrenz im eigenen Team sorgt für zusätzliche Motivation beim Rekordchampion. "Mein Vertrag mit Citroën hätte mir erlaubt, nach diesem Jahr aufzuhören", erklärt Loeb. "Aber meine Motivation und mein Siegeswille sind so stark wie nie zuvor."

Loeb steht vor neuen Herausforderungen

Von Altersmüdigkeit ist bei dem Elsässer noch längst nichts zu spüren. "2011 fahre ich meine elfte Saison in den Werksteam von Citroën. Ich denke, dass es eine interessante Weltmeisterschaft wird, da die neue Generation von Rallyeautos das Kräfteverhältnis der Teams durchmischen wird. Es ist natürlich kein Geheimnis, dass wir fleißig am neuen Citroën DS3 arbeiten und ich kann es kaum erwarten herauszufinden, wo er im Vergleich zu den Konkurrenzautos steht."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden