Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Märtin verzichtet auf Starts

Foto: McKlein 56 Bilder

Nach dem Unfalltod seines Beifahrers Michael Park vor gut drei Wochen verzichtet der estnische Peugeot-Fahrer Markko Märtin auf die Teilnahme an den verbleibenden drei Läufen zur Rallye-Weltmeisterschaft.

11.10.2005

Der Brite Park war Mitte September bei der Rallye Wales ums Leben gekommen, als das Auto der beiden von der Strecke abkam und gegen einen Baum prallte. Märtin blieb unverletzt. An ihrer Stelle werden nun Nicolas Bernardi (Frankreich) und Jean-Marc Fortin (Belgien) im zweiten Peugeot starten. Als Weltmeister steht bereits der französische Citroen-Fahrer Sébastien Loeb fest.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden