Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Marc van Dalen

Ungewisse Zukunft für Kronos

Foto: Gauloises 50 Bilder

Citroën-Teamchef Marc van Dalen im Interview über die Zukunft von Daniel Sordo, die Zukunft des Citroën C4 und die ungewisse Zukunft für seine Kronos-Mannschaft trotz Führung in beiden WM-Tabellen.

13.06.2006 Markus Stier

Im letzten Jahr waren sie noch ein kleines Privat-Team, nun sind sie auf dem besten Weg, beide Weltmeisterschaften zu gewinnen. Müssen Sie sich manchmal kneifen, ob das alles war ist?
Marc van Dalen: "Wenn mir jemand vor einem Jahr gesagt hätte, dass wir mal fünf Rallyes gewinnen würden, hätte ich ihn für verrückt erklärt.“

Was ging ihnen durch den Kopf, als Sébastien Loeb, bei der ersten Rallye in Monte Carlo von der Straße segelte?
Marc van Dalen: "Um ehrlich zu sein, ich dachte: Gott sei dank haben nicht wir den Fehler gemacht.“

Sie haben nun einige Citroën-Ingenieure in ihren Reihen. War es nicht schwierig, die Leute aus der Werksmannschaft und ihre Mannschaft zu einem Team zu formen?
Marc van Dalen: "Überhaupt nicht. Die Citroën-Leute haben schon im vergangenen Jahr sehr gut mit uns zusammengearbeitet. Alles funktioniert perfekt. Auch Sébastien sagte letztens, dass er eigentlich gar keinen Unterschied zum Vorjahr bemerkt.“

2007 kehrt Citroën als Hersteller zurück. Haben Sie die Hoffnung, dann auch die offiziellen Werkseinsätze zu leiten?
Marc van Dalen: "Nein. Wir sind ein kleines Team, das darauf spezialisiert ist, Einsätze durchzuführen. Mehr können wir nicht leisten.“

Was wird dann aus Ihrer Mannschaft?
Marc van Dalen: "Ehrlich gesagt, habe ich noch keine Ahnung. Ich hoffe, dass wir weiter mit Citroën arbeiten können. Vielleicht können wir eine Art B-Mannschaft bilden. Es gab aber noch keine konkreten Gespräche mit Guy Fréquelin.

Wird der Xsara eigentlich noch weiterentwickelt?
Marc van Dalen: "Nur in Kleinigkeiten. Die Autos werden allerdings vom Werk vorbereitet.“

Wird der Nachfolger C4 noch während dieser Saison debütieren?
Marc van Dalen: "Das ist nicht geplant.“

Ihr Jungstar Daniel Sordo im dritten Kronos-Auto fährt oft bessere Ergebnisse ein als Xavier Pons im zweiten Xsara. Überlegen Sie, künftig Sordo für die Marken-WM zu nominieren statt seinen Landsmann?
Marc van Dalen: "Nein. Dani mit 23 Jahren noch sehr jung. Er sollte Erfahrung sammeln können, ohne zuviel Druck ausgesetzt zu sein.“

Subaru-Sportdirektor Luis Moya hat kürzlich verkündet, dass er Interesse an Sordo hat. Das Gleiche gilt aber auch für Citroën...
Marc van Dalen: "Ich könnte mir vorstellen, dass die Entscheidung bereits gefallen ist und Luis zu spät kommt.“

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden