Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mexiko macht alle happy

Die ersten Eindrücke, die die Fahrer beim neuen WM-Lauf in Mexiko sammelten sind positiv. Vor allem die Strecken und die Menschen haben es den WM-Stars angetan.

11.03.2004

"Die Strecken sehen interessant aus, nicht einfach zu fahren", sagt Carlos Sainz und Markko Märtin, der bei der Streckenbesichtigung gleich zwei Volvo-Trainingsautos aufarbeitete, fügt an: "Es ist ein bisschen von allem da. Manchmal schnell und breit, dann wieder sehr eng und technisch. Es ist ein Mix aus Kenia, Portugal und Griechenland. Wir haben eigentlich etwas in der Art von Finnland oder Neuseeland erwartet."

"Die Prüfungen sind nett. Sie sind sanft und weit und erinnern zeitweilen an Neuseeland und Argentinien", sagt Gilles Panizzi. "Die Rallye ist anders als alle, die ich bisher gefahren bin. Die Prüfungen sind eine echte Herausforderung, sehr schnell, eng und knifflig an manchen Stellen", sagt Mikko Hirvonen.

Skoda-Fahrer Armin Schwarz ist zur Streckenbesichtigung für 2004 in Mexiko: "Ich muss sagen, ich bin überrascht, in welch gutem Zustand die Prüfungen sind. Für mich wirkt es ein bisschen wie Zypern, aber eine Prüfungen sind wie Finnland."

"Alle so freundlich hier"

Schwarz, dessen Skoda-Team bis zur Jahresmitte pausiert, ist begeistert von Land und Lewuten: "Ich bin sehr überrascht, wie freundlich und hilfsbereit hier alle sind. Es ist großartig." Ins gleiche Horn tutet Markko Märtins Beifahrer Michael Park: "Die Leute sind alle so freundlich und das Rallye-Hauptquartier ist eines der eindrucksvollsten in der Welt."

Sehr wohl fühlt sich auch Weltmeister Petter Solberg: "Das ist mein erster Besuch in Mexiko, und ich habe viel Spaß. Jeder, den ich getroffen habe ist so positiv, und das ist auch meine Einstellung für die Rallye. Ich versuche außerdem, etwas von der Kultur mitzubekommen. Das Essen hier ist toll, und ich versuche so viele Gerichte auszuprobieren wie möglich."

Fazit:

Die Rallye ist schmal und breit, schnell und langsam, schön und schwierig. Im Prinzip so wie in Portugal, Kenia, Griechenland, Zypern, Finnland, Argentinien und Neuseeland. Nun haben die Fans in Europa ein genaues Bild. Gut, das wir das geklärt hätten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden