Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mini Countryman WRC ab 2011 in der Rallye-WM

Mini bestätigt Rallye Comeback 2011

Mini Countryman WRC Foto: SB-Medien 33 Bilder

Mini kehrt in die Rallye-Weltmeisterschaft zurück. Wie die Marke am Dienstag (27.7.) bestätigte, wird Mini 2011 an ausgewählten Läufen der WRC-Saison 2011 teilnehmen. Basis für das World Rally Car ist der Mini Countryman.

27.07.2010 Tobias Grüner

Minis Rückkehr auf die Rallye-Bühne war zuletzt kein großes Geheimnis mehr. Jetzt hat die Marke den Einstieg endlich bestätigt und erste Details veröffentlicht. So will Mini in der kommenden Saison 2011 zunächst nur an ausgewählten Läufen teilnehmen. 2012 sieht der Fahrplan dann die Teilnahme an der kompletten Saison vor.

Das Engagement sei auf mehrere Jahre angelegt, heißt es in einer Pressemitteilung von Mini. Als Basis für das World Rally Car dient das Kompakt-SUV-Modell Mini Countryman. Nach dem neuen Super2000-Reglement wird der Allrad-Bolide von einem 1,6-Liter Vierzylinder-Turbomotor von Konzernmutter BMW angetrieben.

Mini Countryman Rallye-Test im Herbst

Der erste Testeinsatz des Mini Countryman WRC ist für den Herbst 2010 geplant. Mini will das Modell zudem als Kundensport-Fahrzeug an Privatteams ausliefern, falls Interesse besteht. Über mögliche Piloten gab es von dem Rallye-Neueinsteiger noch keine Informationen.

Mini war bereits in den 60er Jahren in der Rallye-Szene aktiv. Dabei konnte die Marke alleine bei der Rallye Monte Carlo drei Gesamtsiege feiern. BMW-Vorstand Ian Robertson ist überzeugt, dass Mini an alte Erfolge auf der Rallye-Piste anknüpfen kann." Der Mini Countryman bietet eine exzellente Basis, um daraus ein konkurrenzfähiges Rennfahrzeug für die Weltmeisterschaft abzuleiten."

Prodrive bereitet Mini Countryman auf den Rallye-Einsatz vor

Aufgebaut wird der neue Mini-Allradler bei der englischen Rallye-Schmiede Prodrive. Der Rennstall besitzt bereits viel Erfahrung mit dem Bau von WRC-Boliden. Von 1990 bis 2008 war die Firma von Gründer David Richards verantwortlich für die Erfolge von Subaru. Drei WM-Pokale (1995, 2001 und 2003) stehen aus dieser Zeit in der Vitrine der Fabrik in Banbury.

Prodrive arbeitet bereits seit Anfang 2009 an der Entwicklung des Mini Countryman WRC. Robertson hofft auf eine erfolgreiche Partnerschaft: "In Prodrive setzen wir auf einen starken und erfahrenen Partner. Gemeinsam werden wir in den kommenden Monaten hart arbeiten, um das Projekt von Beginn an auf Spur zu bringen."

Mini will die Rallye-Fans begeistern

Auch Prodrive Richards glaubt an den Erfolg des Mini-Projekts: "Dies ist ein höchst interessantes und spannendes neues Motorsport-Programm. In den 1960er Jahren stellte sich der winzige Mini Cooper S der mächtigen Konkurrenz von Ford mit V8-Motor und eroberte die Herzen der Rallye-Fans im Sturm. Ich denke, dass unser neuer Mini auch bei der aktuellen Generation von Rallye-Fans schnell zu den absoluten Favoriten zählen wird."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden