Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Dani Sordo wird Mini-Pilot

Mini WRC-Team 2011 mit Sordo und Meeke

Dani Sordo Foto: Mini 33 Bilder

Das neue WRC-Team von Mini hat sich die Dienste des spanischen Rallye-Piloten Dani Sordo gesichert. Der Asphaltspezialist hatte bei seinem Arbeitgeber Citroen zuletzt kein Cockpit mehr für die Saison 2011 bekommen.

05.01.2011 Tobias Grüner

Dani Sordo wird auch 2011 in der Rallye WM an den Start gehen. Der schnelle Spanier hat beim neuen Mini Rallye Team einen Vertrag für die kommende Saison unterschrieben und wird zusammen mit dem Briten Kris Meeke die Stammformation bilden.

Erster Mini-Test auf Sardinien

"Ein Teil des neuen Teams zu sein ist eine fantastische Möglichkeit für mich", freute sich Sordo auf die neue Aufgabe. "Ich bin mir sicher, dass Mini ein große Zukunft im Rallye-Sport hat." Schon im November hatte der 27-Jährige zusammen mit seinem neuen Teamkollegen das neue Auto auf Sardinien testen dürfen.

Der Fünftplatzierte der abgelaufenen Saison wird 2011 mit seinem Dienstwagen mindestens bei sechs Veranstaltungen teilnehmen. Zusammen mit Co-Pilot Diego Vallejo wird es Sordo allerdings schwer haben, den Traum vom ersten Rallye-Sieg zu erfüllen. Im ersten Jahr geht es für das von der englischen Rallye-Schmiede Prodrive betreute Team nur darum, Erfahrung zu sammeln.

Sordo bei Mini als WM-Kandidat

Mini-Chef Wolfgang Armbrecht sieht die Aussichten für Sordo optimistisch: "Ich denke, dass er mit dem neuen Mini WRC und dem richtigen Umfeld die nächste Stufe nehmen kann, um zu seinen 29 Podiumsplatzierungen auch Siege zu addieren und zu einem Herausforderer auf den Titel zu werden."

Mit seiner Erfahrung von 84 WRC-Starts war Dani Sordo sicher der beste Pilot, den sich Mini schnappen konnte. Nach fünf Jahren an der Seite von Sebastien Loeb dürfte es in Zukunft etwas leichter werden, das teaminterne Duell zu gewinnen.

Solberg und Räikkönen im Citroen-Junior-Team?

Im Citroen-Werksteam wurde Sordo schon zum Ende der abgelaufenen Saison vom talentierten Franzosen Sebastien Ogier verdrängt. Für ein Wechsel zum Citroen-Juniorteam fehlten dem Spanier die Sponsoren. Petter Solberg und Kimi Räikkönen sind immer noch die heißesten Kandidaten auf die Citroen-Cockpits Nummer drei und vier.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden