Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ralliart Germany schließt die Tore

Foto: McKlein

Wegen mangelnder Profitabilität wird die deutsche Sportabteilung von Mitsubishi geschlossen. Damit steht die Zukunft des Breitensports bei dem japanischen Hersteller in Frage.

08.03.2005

Bis zum Sommer wird die Tagesarbeit noch fortgeführt, dann gehen bei Ralliart Germany die Lichter aus. Weil die deutsche Sportabteilung nicht rentabel war, hat der Mutterkonzern MMC entschieden, den Betrieb im hessischen Trebur zu schließen. Betroffen sind 49 Mitarbeiter, von denen 44 gekündigt werden.

Bisher ist unklar, wie und wo Mitsubishi zukünftig Entwicklung und Betreuung des Breitensports ansiedeln wird. Eine Verlegung der Aktivitäten zum Rallye-Werksteam nach England oder zum Rally Raid-Stützpunkt in Frankreich schließt Sportchef Isao Torii aus.

Ralliart Germany war bisher für die Entwicklung der seriennahen Rallye-Version der Lancer Evo-Modelle verantwortlich. Zusätzlich betreute die Mannschaft von Ingolf Raiss den Kundensport im Marathon-Weltcup.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden