Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Rallye Polen - Tag 2

Ford mit Doppelführung- Loeb wieder am Start

Rallye Polen, Petter Solberg, Citroen Xsara WRC Foto: McKlein 48 Bilder

Ford hat auch auf der zweiten Etappe des achten Laufes zur Rallye-WM in Polen seine Doppel-Führung behauptet. Der finnische Vize-Champion Mikko Hirvonen startet am Sonntag im Ford Focus mit einem Vorsprung von zwölf Sekunden auf seinen Landsmann und Ford-Stallgefährten Jari-Matti Latvala ins Polen-Finale. Weltmeister Loeb ist zurück im Rennen und glänzte mit Bestzeiten.

27.06.2009

Dem Ford-Duo folgt auf den beiden nächsten Plätzen die Citroën-Paarung Daniel Sordo (38,5 Sekunden zurück) aus Spanien und Sébastien Ogier (Frankreich) mit einem Rückstand von 1:59,3 Minuten.

Weltmeister Loeb mit Schadensbegrenzung bei der Rallye Polen

Der französische Titelverteidiger und Noch-Tabellenführer Sébastien Loeb, der am Freitagvormittag wegen eines abgescherten Vorderrades am Citroën ausgeschieden war, verbesserte sich nach dem erlaubten Re-Start um 20 Plätze auf den 13. Rang (Rückstand: 19:19,5 Minuten). "Heute Morgen habe ich mich etwas zurückgehalten, am Nachmittag musste ich, weil Jari-Matti und Dani näher kamen, wieder stärker attackieren", sagte Polen-Spitzenreiter Hirvonen, der mit seinem nahen neunten Laufsieg um drei Punkte vor Loeb erstmals in dieser Saison die WM-Führung übernehmen kann.

Loeb, der die ersten fünf Saisonläufe gewonnen hatte und danach drei Rallyes ohne Sieg blieb, verlegte sich auf der zweiten Etappe der polnischen Premiere in der Fahrer-WM auf Schadensbegrenzung. "Das Einzige, was ich hier noch tun kann, ist Punkte für mein Team in der Hersteller-WM zu holen. Ich hoffe dass wir hier noch einige Erkenntnisse für den nächsten Lauf in Finnland gewinnen können", erklärte der 52-fache Rekordsieger.

Spannender Kampf um Platz vier bei der Rallye Polen

Die Entscheidung um den vierten Platz fiel erst auf der letzten der sechs Tagesprüfungen. Hier setzte sich der letztjährige Junioren-Weltmeister Sébastien Ogier gegen die norwegischen Gebrüder Petter Solberg (Citroën Xsara) und Henning Solberg durch, der zuvor im Ford Focus nur drei Zehntelsekunden hinter Ogier lag.

Interessanter Beitrag? Sie wollen mehr davon?
Verpassen Sie keinen Artikel mehr von www.auto-motor-und-sport.de!
Abonnieren Sie unseren täglichen und kostenlosen Newsletter hier.

Umfrage
Wer gewinnt die Rallye Polen 2009?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden