Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Rallye Sardinien

Doppelsieg für Ford - Loeb nachträglich bestraft

Rallye Sardinien 2009 Foto: McKlein 70 Bilder

Ford hat die bisherige Citroën-Dominanz bei der Rallye-WM 2009 mit einem Doppelsieg gestoppt. Jari-Matti Latvala siegte vor Mikko Hirvonen. Sébastien Loeb wurde nachträglich bestraft und landete auf Rang vier.

25.05.2009

Beim sechsten Saison-Lauf auf der italienischen Mittelmeerinsel Sardinien konnten die Engländer wie 2007 einen Doppelerfolg feiern. Der Finne Jari-Matti Latvala gewann am Sonntag im Ford Focus nach 17 Schotterprüfungen mit 29,4 Sekunden vor seinem Landsmann und Teampartner Mikko Hirvonen.

Loeb verteidigt WM-Führung

Rekord-Weltmeister Sébastien Loeb (Citroën) kam auf Position drei ins Ziel. Am Ende wurden er und sein Co-Pilot Daniel Elena allerdings mit einer zweiminütigen Strafe belegt: Nach einem Reifenschaden am Samstag hatte sich Elena nicht mehr korrekt angeschnallt, was die Sportkommissare nach dem Studium der Inboard-Aufnahmen dem Reglement entsprechend ahndeten. Damit rutschte Petter Solberg auf die dritte Position, was er mit gemischten Gefühlen sah: "Wir konnten viele schnelle Zeiten setzen und der dritte Platz lässt das schlechte Ergebnis von Argentinien vergessen. Zu schade für Loeb, aber da kann ich nichts machen."

Loeb verteidigte mit 55 Punkten aber zunächst seine WM-Spitzenposition; Der Franzose hat 17 Zähler Vorsprung auf Hirvonen. "Das ist fantastisch", jubelte der 24 Jahre alte Latvala nach seinem zweiten WM-Sieg.

Ford-Pilot Latvala überglücklich

Der Reifenschaden am Citroën C4 hatte die Hoffnungen von Rekordchampion Loeb auf den sechsten Saison-Triumph in Serie und den sechsten Italien-Sieg zunichte gemacht. "Das war eine perfekte Rallye, wir hatten fast keine Probleme. Es war gut, dass wir das erste Fahrzeug waren, so hatten wir keinen Staub. Ich bin überglücklich", sagte Latvala, der vom achten auf den sechsten Platz (19 Punkte) im WM-Klassement vorrückte. Neuer Fünfter ist Petter Solberg mit 20 Punkten.

In der Marken-WM führt Titelverteidiger Citroën mit 87 Punkten - 26 Zähler vor Ford.

Die komplette Rallye-WM-Tabelle finden sie hier.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden