Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Rallye Spanien

Sordo vor Loeb: Citroën-Doppelführung

Dani Sordo Foto: dpa 44 Bilder

Mit einer Doppelführung für Citroën ist die erste Etappe des vorletzten Laufes zur Rallye-WM in Spanien zu Ende gegangen. Nach sechs Asphaltprüfungen lag der vom Start weg führende Spanier Dani Sordo 1,6 Sekunden vor seinem Teampartner Sébastien Loeb.

02.10.2009

Der in der WM führende Finne Mikko Hirvonen konnte im Ford Focus dem Tempo des
Citroën-Duos nicht folgen und erreichte mit einem Rückstand von 34,2 Sekunden auf Rang drei das Tagesziel in Salou an der Costa Dorada.

Privatfahrer Petter Solberg auf Platz vier

"Am Vormittag war ich mit meinem Auto nicht so zufrieden. Erst als wir die  Fahrwerkeinstellungen geändert haben, konnte ich attackieren", sagte Loeb, der in den letzten vier Jahren den spanischen WM-Lauf dominiert hatte. Hirvonen gestand, dass er das Tempo nicht so mitgehen konnte wie gewollt. "Ich habe immer wieder versucht, an den Citroën zu bleiben. Wir hatten keine Chance", sagte der Finne enttäuscht. Der  norwegische Privatfahrer Petter Solberg belegte im Citroën C4 nach dem ersten Tag Platz vier.

Bester Deutscher war in der im nationalen Championat führende Hermann Gassner Jr.(Surheim), der im Mitsubishi Lancer die Wertung der seriennahen Fahrzeuge für sich entschied, auf Rang 17. Direkt dahinter folgte der Berliner Aaron Burkart, der im Suzuki Swift beim Finale der Junior-WM in Spanien seinen Vize-Titel verteidigen möchte.

Umfrage
Kopf-an-Kopf-Rennen in der Rallye-WM 2009 - wer triumphiert am Ende der Saison?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden