Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Rallye WM-Reglement

Nächste WRC-Generation auf S2000-Basis

Rallye Norwegen 2009 Foto: McKlein 39 Bilder

Die FIA hat am Dienstag (17.3.) ein zweistufiges Ende der heutigen World Rally Cars verabschiedet. 2010 dürfen WRC noch zusammen mit Super 2000-Autos auf Punktejagd gehen. 2011 gilt ein neues Reglement.

17.03.2009 Tobias Grüner

Der Weltverband hat den beiden großen Werksteams in der Rallye-WM Citroen und Ford damit ein Jahr Zeit gegeben, einen neuen Boliden zu entwickeln. Ab der Saison 2011 werden die WRC nach heutigem Reglement aber endgültig verboten sein.

Als Basis für die neuen Boliden dienen dann die Autos der S2000-Klasse. Die in der Entwicklung günstigeren S2000-Fahrzeuge sollen nach FIA-Plänen mit einem Rallye-Kit ausgestattet werden, das sich allerdings nur auf Aerodynamikteile beschränkt. Der Einbau von Turbos, wie sie in der heutigen WRC verwendet werden, ist nicht vorgesehen.

Restriktionen bei Motor- oder Getriebewechseln sollen außerdem zu schlankeren Kostenstrukturen führen. Auch die Entwicklungskosten sollen weiter gesenkt werden. Für alle Boliden ist ein einheitliches Drehzahllimit in Höhe von 8.500 /min vorgesehen.

Kleines Turbotriebwerk ab 2013

Auch für die Zeit danach hat die FIA schon Pläne in der Schublade. Ab 2013 soll das weiter auf S2000-Technik basierende World Rally Car dann mit einem noch günstigeren 1,6 Liter Motor fahren. Dieses Downsizing-Aggregat soll dann allerdings von einem Turbo beatmet werden.

Damit ist die FIA den Herstellern entgegengekommen, die bereits S2000 Modellen entwickelt haben. Dazu gehören zum Beispiel Fiat, Peugeot oder Skoda. PSA-Sportchef Olivier Quesnel hat bereits ausgeschlossen, sowohl mit Peugeot als auch mit Citroen werksseitig in der gleichen Serie zu fahren.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden