Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ritterschlag für Rallye-Star

Verdienstorden für Sebastien Loeb

Foto: McKlein 10 Bilder

Rallye-Rekordchampion Sebastien Loeb ist am Mittwoch (27.5.) in Versailles von Staatspräsident Nicolas Sarkozy mit dem Verdienstorden der Ehrenlegion ausgezeichnet worden.

28.05.2009 Tobias Grüner

Sebastien Loeb sammelt weiter Titel wie andere Leute Briefmarken: Im altehrwürdigen Elysée-Palast in Versailles wurde der fünffache Rallye-Weltmeister nun mit dem Verdienstorden der französischen Ehrenlegion ("Légion d’honneur") ausgezeichnet. Die traditionsreiche Würdigung durch den Präsidenten stellt die höchste Auszeichnung dar, die ein französischer Bürger überhaupt erreichen kann.

"Ich fühle mich sehr geehrt, auf diese Weise vom Präsidenten anerkannt zu werden", erklärte Loeb nach seinem Ritterschlag. "Die Auszeichnung ist zwar eine persönliche Ehre, ich würde sie aber gerne mit jedem Mitglied des Citroen-Teams teilen."

Leob als stolzer Franzose

Nachdem Loeb am Wochenende in Sardinien beim sechsten WM-Lauf seine erste Niederlage der Saison hinnehmen musste, war der Ausflug nach Versailles eine willkommene Ablenkung. Im Beisein seiner Familie, enger Freunde sowie ranghoher Mitglieder des PSA-Konzerns nahm der Rallye-Star die Glückwünsche von Staatsoberhaupt Sarkozy entgegen.

"Jedes Mal wenn wir die französische Nationalhymne nach einer Rallye hören, fühlen wir alle exakt den gleichen Stolz, Frankreich nach bestem Können präsentiert zu haben", erklärte der Citroen-Pilot stellvertretend für sein Team. "Ich hoffe, dass ich mein Land weiter würdig vertreten kann, indem ich am Ende des Jahres den sechsten WM-Titel einfahre."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden