Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Subaru

Teamchef Lapworth abgelöst

Foto: McKlein

David Lapworth muss seinen Posten als Teamchef bei Subaru abtreten. Der Engländer fällt Umstrukturierungs-Maßnahmen zum Opfer. Nachfolger wird Teammanager Paul Howarth.

27.02.2006 Markus Stier

Nachdem David Laworth Anfang Februar bereits seinen Posten als alleiniger Teamchef beim Subaru-Werksteam Prodrive räumen musste und zu einer Art Sportdirektor degradiert worden war, verlässt der 47-jährige Engländer nun das Rallye-Team komplett. "Wir haben in den letzten vier Monarten eine Reihe von Änderungen in Management und Organisation vorgenommen, darunter auch eine deutlich verstärkte technische Zusammenarbeit mit Subaru", sagt Prodrive-Geschäftsführer Richard Taylor.

Nachfolger von Lapworth wird Paul Howarth, der 2001 zum Subaru-Werksteam stieß und den Posten des Teammanagers übernahm. Lapworth soll bei Prodrive die Leitung eines neuen Projekts übernehmen. Prodrive hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Sport-Aktivitäten für Autohersteller übernommen, darunter die Entwicklung von GT-Autos für Ferrari und zuletzt Aston Martin.

Begründer der Subaru-Erfolge

David Lapworth war seit Sommer 2000 Teamchef bei Subaru. Der gelernte Ingenieur war zuvor mehr als ein Jahrzehnt verantwortlich für die Entwicklung aller Subaru-Rallyeautos vom Legacy bis zum Impreza. "Als einer der Mitgründer von Prodrive hat David eine unbezahlbare Rolle gespielt", sagt Richard Taylor.

Zuletzt ließ der Erfolg allerdings auf sich warten. Subaru war im Titelkampf 2005 chancenlos gegen Citroën und Superstar Petter Solberg begann die Saison 2006 mit zwei Nullrunden in Monte Carlo und Schweden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden