Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Suzuki holt Peugeot-Ingenieur

Foto: Suzuki

Michel Nandan hat seinen langjährigen Arbeitgeber Peugeot verlassen und bei Suzuki angedockt. Der Franzose wird Technik-Chef beim japanischen WRC-Neuling. Zudem verpflichtete Sportchef Nobuhiro Tajima auch einen neuen Chefdesigner.

24.11.2006 Markus Stier

Das WRC-Projekt von Suzuki nimmt zunehmend Fahrt auf. Ein Dreivierteljahr Jahr vor dem geplanten Debüt des SX4 bei der Finnland-Rallye hat Sportchef Nobuhiro Tajima seine technische Abteilung schwer verstärkt. Mit dem Italiener Nino Frison und dem Franzosen Michel Nandan verpflichte Suzuki zwei erfahrene Leute.

Nandan war zuvor Technikchef bei Peugeot und verantwortlich für die Entwicklung des 206 WRC und des 307 WRC. Mit dem 206 eroberten die Löwen drei Marken-WM-Titel in Folge (2000 bis 2002). Der kleine 206 ist mit 24 WM-Siegen eines der erfolgreichsten Autos der WRC-Geschichte. Nur der Xsara von Schwester Citroën holte noch mehr Erfolge (31 Siege).

Einen kleinen Karriereknick erlebte Nandan mit dem von der Marketing-Abteilung aufgenötigten 307. Das umgebaute Klappdach-Cabrio holte nur vier Siege und keinen Titel. Nachdem sich Peugeot Ende 2005 aus der Rallye-WM zurückzog, blieb dem Rallye-Fan Nandan die Möglichkeit, am Le Mans-Projekt der Franzosen mitzuarbeiten. Er entschied sich lieber für ein weiteres WRC-Projekt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden