Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Wiedereinstieg

Grönholm fährt Rallycross

Foto: Ford

Der zweifache Rallye-Weltmeister Marcus Grönholm hat am Mittwoch (16.4.) offiziell angekündigt, dass er künftig in der europäischen Rallycross Meisterschaft antreten will.

16.04.2008 Tobias Grüner

Damit bestätigten sich die Gerüchte, dass der 40-jährige Finne einfach nicht vom Rennsport loslassen kann. Erst im Dezember fuhr "Bosse" in Wales sein letztes WRC-Rennen, bevor er eigentlich in den Ruhestand treten wollte. Nun kehrt des Schlacks also wieder in die Rallye-Szene zurück.

Grönholm plant für diese Saison sechs Meisterschaftsläufe in der europäischen Rallycross Meisterschaft zu bestreiten. Dabei tritt er in einem 600 PS starken Ford Fiesta des werksunterstützten Motor Sport Evolution Teams an. Zusammen mit Teamkollege Andreas Eriksson sind darüber hinaus weitere Starts bei verschiedenen Rallycross-Events in Skandinavien angedacht.

Neue Erfahrung für den Ex-Champion

"Ich bin davon überzeugt, dass es eine interessante Erfahrung wird", sagte Grönholm optimistisch. Nach ersten Tests zeigte sich der ehemalige Focus WRC-Pilot begeistert vom Zweiliter-Aggregat im kleinen Fiesta: "Es wird auch für mich spannend zu sehen, wie gut ich in diesen explosiven kurzen Läufen abschneiden kann." Die Boliden beschleunigen in 2,2 Sekunden von Null auf hundert. In der Division 1, der höchsten Rallycross Klasse, wird Grönholm erstmals bei der Veranstaltung in Portugal Anfang Mai im Auto sitzen.

Dabei soll es nicht bei Grönholm als einzigem WRC-Star im Team bleiben. Die Mannschaft aus der Nähe von Helsinki kündigte bereits an, dass auch Stobart Ford-Pilot Henning Solberg Interesse signalisiert hat. Der Grund für die Anfrage: "Weils einfach Spaß macht!" Für den Norweger soll nun ein eigenes Auto aufgebaut werden. Im kommenden Jahr, wenn die Rallye-WM nur noch aus zwölf Läufen besteht, soll das Solbergs Rallycross-Engagement sogar noch ausgebaut werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden