Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

WRC

Neues Reglement ab 2010?

Foto: Mc Klein 65 Bilder

Die Rallye-WM leidet wie viele Serien an der mangelnden Hersteller-Vielfalt. Um wieder mehr Fahrzeuge in die Rallye-Königsklasse zu locken, sind verschiedene Vorschläge auf dem Tisch. Unter anderem auch die Zusammenführung von WRC und Super 2000.

15.02.2008 Tobias Grüner

In einem sind sich alle einig: Das aktuelle technische Reglement ist überholt. Die Entwicklung von neuen World Rallye Cars ist für Hersteller zu teuer und Erfolge gegen die erfahrenen Top-Teams können Jahre auf sich warten lassen. Außerdem ist die mediale Präsenz des Rallye-Sports und somit das Vermarktungspotenzial im Vergleich zu anderen Rennklassen noch ausbaufähig.

Neues Reglement in zwei Stufen

Wie das Rallye Magazin nun erfahren haben will, soll es im Rahmen der Rallye Schweden zu diesem Thema ein Gespräch der vier WRC-Hersteller Citroen, Ford, Subaru und Suzuki gegeben haben. Die Verantwortlichen sollen sich dabei einstimmig für ein neues Reglement ab 2010 ausgesprochen haben.

Die favorisierte Lösung: In zwei Jahren sollen die WRCs vom Tempo her auf ein Level mit der Super 2000-Klasse gebracht werden. Die hochgerüsteten WRC müssten dabei etwas abspecken, während die Super 2000-Boliden eine kleine Leistungsspritze erhalten könnten.

FIA muss zustimmen

Ab 2012 könnten die beiden parallelen Reglements dann zu einem verschmelzen. Um die Kosten zu senken, sei außerdem auch eine Einheitselektronik wie in der Formel 1 denkbar. Zwei Hürden haben die angedachten Vorschläge allerdings noch zu nehmen: In der Rallye-Kommission muss ein verbindlicher Plan verfasst werden, der dann bei der nächsten FIA-Sitzung dem Weltverband vorgelegt werden kann.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden