6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
Renault Sport Spider

Renault Sport Spider

ab 1995

Über Renault Sport Spider

Der Renault Sport Spider begann einst als Rennsportwagen und sollte der Motorsport-Einheit des französischen Autobauers zum Erfolg verhelfen. Im Jahr 1995 ging der Sportler mit seiner futuristischen Karosserieform aber auch in die Serienproduktion und lief dann insgesamt vier Jahre lang vom Band.

Die Umstellung vom Rennsportwagen zum zivilen Zweisitzer erforderte vor allem eins: eine Windschutzscheibe. Das Auto für die Rennsportserie hielt statt der üblichen Windschutzscheibe nämlich nur einen Luftdiffusor bereit. Ansonsten wurde dem Aluminium-Rahmen mit glasfaserverstärktem Kunststoff des Renault Sport Spider nichts hinzugefügt. Fahrer des Sportwagens mussten dementsprechend auf ABS, Servolenkung, Seitenfenster und ein Verdeck verzichten. Renault empfahl den Insassen das Tragen eines Helms während der Fahrt.

Der zwei Liter große Vierzylinder unter der Motorhaube stammt ursprünglich aus dem Renault Mégane und mobilisierte bis zu 147 Pferdestärken und ein maximales Drehmoment von 185 Newtonmetern. In knapp sieben Sekunden beschleunigte der 965 Kilogramm schwere Sportwagen auf Tempo 100. Seine Höchstgeschwindigkeit erreichte der Renault Sport Spider bei 215 Stundenkilometern.