Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Renger van der Zande

Renger van der Zande ist ein niederländischer Rennfahrer, der in der DTM für Mercedes an den Start geht. Im Porträt stellen wir den jungen Aufsteiger etwas genauer vor.

Renger van der Zande begann seine Motorsportkarriere wie so viele andere junge Talente im Kart. Im Alter von 13 Jahren begann der Holländer 1999 seine Laufbahn in den unteren nationalen Junior-Klassen. In der niederländischen Formel Renault-Serien machte Van der Zande 2004 die ersten Schritte im Formel-Bereich.

Keine Chance gegen Hülkenberg, Buemi und Kobayashi

Der junge Mann aus Dodewaard lernte schnell. Schon in seiner zweiten Saison sicherte er sich den Titel in der Formel-Renault. Als nächste Stufe folgte der Wechsel in die deutsche Formel 3-Serie, die er auf Anhieb auf Rang vier abschloss. Mit den guten Ergebnissen schien der Aufstieg in die Spitze fast unausweichlich.

In der Saison 2007 musste sich Renger van der Zande erstmals mit der starken internationalen Konkurrenz in der Formel 3-Euroserie messen. Gegen die aktuellen Formel 1-Fahrer Nico Hülkenberg, Sebastien Buemi und Kamui Kobayashi blieb der Niederländer aber chancenlos. Auf Platz elf folgte in der zweiten Saison aber schon Rang vier. Zweiter wurde übrigens Edoardo Mortara, der zusammen mit Van der Zande 2011 in die DTM einsteigen sollte.

Renger van der Zande gibt 2011 DTM-Debüt

Bis es soweit war machte der Holländer 2009 einen Abstecher in die britische Formel 3, die er als Dritter beendete. Beim Team von Peter Mücke wollte Renger van der Zande 2010 in der neu gegründeten GP3-Serie einen Schritt in Richtung Formel 1 machen. Doch mit Gesamtrang 21 konnte er nicht überzeugen.

Trotzdem erhielt er nach der Saison die Chance auf eine Testfahrt im Mercedes DTM-Auto und sicherte sich ein Cockpit für 2011. Hier geht er für das Persson-Team auf Punktejagd.